Pädagogik

Kinder der Natur auf der Spur

Der Naturschutzbund Bad Nauheim (Nabu) bietet auch 2017 allen Naturbegeisterten Kindern zwischen 6 und 12 Jahren ein pädagogisches Programm. Bei Spaß und Spiel wird der Forschergeist angesprochen.

Kräuter, Vögel, Regenwürmer

(Foto: Doris Ritz)

Einmal im Monat treffen sich die Kinder mit der Naturpädagogin Doris Ritz an den Waldteichen. Jedes Treffen steht unter einem eigenen Thema und es werden neue Aufgaben gestellt. Im März geht es um Kröten, Frösche und Molche, im April um Vögel, wie heißen sie denn und wie man sie unterscheiden kann. Im Mai und Juni steht der Wald mit den Bäumen und Kräutern und ihren Geheimnissen im Mittelpunkt, und im August wird das Wasser unter die Lupe genommen. Der September ist dann der Fauna gewidmet: Insekten, Spinnen, Schnecken, Regenwürmern… Im Oktober werden die Früchte und Samen des Herbstes vor Augen geführt und im November werden die ersten Winterschläfer beobachtet.

Das naturpädagogische Programm wird von März bis November einmal im Monat von 15 bis 17.30 Uhr angeboten, die Ferien ausgenommen. Der Wochentag wird gemeinsam festgelegt, damit möglichst alle Interessierten teilnehmen können (Montag bis Freitag außer Mittwoch).  Eine Anmeldung ist aus organisatorischen Gründen nur für alle acht Termine zusammen möglich, teilt der Nabu Bad Nauheim mit.  Nabu-Mitglieder zahlen pro Kind insgesamt 32 Euro für alle acht Termine, für Nicht-Mitglieder sind es pro Kind 40 Euro. Der Beitrag ist nach Anmeldebestätigung vorab zu überweisen. Die Kinder sind während der Gruppenzeit über den Veranstalter unfallversichert, wenn eine Mitgliedschaft im NABU besteht, so der Verein.

Nabu-Bad-Nauheim.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.