Jean Faure in Gießen

Dem ChansoFauren verschrieben

von Jörg-Peter Schmidt

Freunde der Chansons der 50er, 60er und 70er Jahre dürfen sich folgenden Termin vormerken: Freitag, 11. März 2016. Um 20 Uhr laden dann Jean Faure & Orchestre zu einem Konzert im Herrmann-Levi Saal, (Berliner Platz 1) in Gießen ein.

Faure singt Lieder von Brel,  Brassens,  Vian …

Faure1
Jean Faure hat sich dem Chanson verschrieben: Lieder, die sich um die Liebe drehen oder auch sich mit sozialkritischen Themen beschäftigen. (Foto: © Mani Wollner)

Jean Faures Repertoire besteht unter anderem aus Liedern von Jacques Brel, Georges Brassens, Serge Gainsbourg, Ive Montand und Boris Vian. Bei Chanson-Freunden ist der Künstler, der seit 30 Jahren in Bonn lebt, bekannt und beliebt. Seine Konzerte, die er während der Tourneen stets mit renommierten Musikern bestreitet, sind oft ausverkauft. Geboren ist er in in Gap, auf der Route Napoléon, zwischen Alpen und Provence, aber es verschlug ihn nach Bonn, zumal er Deutschland mag und schätzt. Der Germanist hat unter anderem in der Gruppe „Saitenind“ gespielt. Er ist für gestenreiche Auftritte bekannt, bei denen er das Publikum in ein Wechselbad der Gefühle taucht. Mal erlebt man ihn von seiner melancholischen Seite, mal zeigt er sich temperamentvoll.

Tickets für das Konzert in der Reihe „o-tone sessions“ sind erhältlich bei o-tone musik, Marktlaubenstraße 1, Gießen, Mo – Fr 09:00 – 17:00 Uhr und Sa 10:30 – 14:00 Uhr; Vorbestellungen unter 0641-9488932 oder sonst erhältlich bei allen bekannten VVk- Stellen oder online unter www.adticket.de
Veranstalter: Kulturamt der Stadt Gießen & o-tone music Gießen

Infos unter: otone-sessions.de

eanfaure-orchestre.de

facebook/otonesessions

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.