Friedberg solidarisch

Kundgebung gegen Coronaleugner

Die Antifaschistische Bildungsinitiative (Antifa-BI) ruft für Monag, 24. Januar 2022, erneut zu einer Kundgebung „Für Demokratie, Aufklärung und Wissenschaft“ gegen die „Spaziergänge der Coronaleugner“ auf. Wegen der steigenden Zahl der Coronainfektionen hat sich die Antif-BI „für eine kleiner Form des Gegenprotestes“ entschieden.

Coronaleugner straucheln nicht nur inhaltlich

An der ersten Kundgebung gegen die Montagsspaziergägne haben sich laut Antif-Bi „mehrere Hundert Menschen“ beteiligt. „Die Kräfteverhältnisse in Friedberg sind deutlich und die sogenannten ‚Querdenker‘ straucheln nicht nur inhaltlich“, erklärt die Antifa-BI. Im Wetteraukreis protestieren seit einem Jahre sogenannten ‚Querdenker‘. Es handelt sich laut Antifa-BI um eine „wissenschaftsfeindliche, die Gefahren durch Corona relativierende verschwörungsgläubige Bewegung unter Beteiligung der Parteien der extremen Rechten“.

Im Aufruf zur Gegenkundgebung gegen die Coronaleugner heißt es: „Friedberg ist die Stadt der Schulen, der Technischen Hochschule Mittelhessen (THM), der Wissenschaft und der Forschung! Wir wollen zeigen, dass die gesellschaftliche Mehrheit in Friedberg, das hat die Stadt in der Vergangenheit mehrfach bewiesen, zur Demokratie steht. Wir sprechen uns für die Unterstützung der Wissenschaft aus. Wir solidarisieren uns mit den durch die notwendigen Maßnahmen am härtesten Betroffenen, aus der Gastronomie, dem Einzelhandel, der Kunst,- Kultur,- und Veranstaltungsbranche. Wir solidarisieren uns mit dem medizinischen Personal, den Pflegekräften, den Impfteams und allen Mitarbeitenden von Kliniken oder Praxen. Wir verstehen, dass vor allem Schüler und Schülerinnen und die Bewohnenden von Altenheimen unter der aktuellen Situation leiden. Wir trauern mit den Angehörigen um die durch Corona Gestorbenen“.

Die Kundgebung „Für Demokratie, Aufklärung und Wissenschaft“ beginnt am am Montag, 24. Januar, um 18 Uhr auf dem Elvis-Presley-Platz an der Kaiserstraße in Friedberg. Es werden Reden zum Thema gehalten. Es gelten die aktuellen Corona-Regeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.