Fahrraddemo

„Verkehrswende jetzt!“ in Gießen

Die letzten Vorbereitungen laufen: Am Samstag, 20. Juni 2020 findet in Gießen eine große Kundgebung zum Thema „Verkehrswende jetzt! Für RegioTram, Fahrradstraßen und eine autofreie Zukunft“ statt. Hierbei handelt es sich um eine Veranstaltung nach dem Versammlungsgesetz, kündigt die Stadt Gießen an.

Kundgebungen sowie Spiel und Sport

Betroffen von der Aktion sind in der mittelhessischen Universitätsstadt von 12 Uhr bis etwa 23 Uhr der Berliner Platz, Ludwigsplatz und Grünberger Straße. Weiterhin sind die Parkplätze im Bereich Ludwigsplatz und Grünberger Straße nicht nutzbar. Der Berliner Platz, der Ludwigsplatz und die Grünberger Straße sind stadtauswärts bis zur Licher Gabel für den Verkehr voll gesperrt. Ab der Licher Gabel ist in der Grünberger Straße und am Ludwigsplatz stadteinwärts lediglich der rechte Fahrstreifen nutzbar

Ziel der Aktion ist auch der Berliner Platz. Nicht weit davon ist  das Stadttheater gelegen. Foto: Jörg-Peter Schmidt)

Von 16 bis 17 Uhr wird eine Fahrraddemonstration veranstaltet. Folgende Straßen sind betroffen: Berliner Platz, Südanlage, Selterstor, Westanlage, Nordanlage, Asterweg, Egerländer Straße, Reichenberger Straße, Troppauer Straße, Sudetenlandstraße, John-F.-Kennedy-Platz, Walltorstraße, Lindenplatz, Kirchenplatz, Marktplatz, Schulstraße, Neuen Bäue und Berliner Platz. Im Vorfeld der Versammlung werden Initiativen aus Buseck, Linden und Allendorf/Lumda (alle aus dem Kreis Gießen) zum Kundgebungsgelände am Ludwigsplatz fahren (zwischen 10 und 12 Uhr). In dieser Zeit ist auf den Einfallstraßen mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen. Soweit die Pressemitteilung der Stadt Gießen. 

Es ist auch ein Rahmenprogramm vorgesehen. Spiel, Sport, Essen und Trinken, Infostände oder Kultur werden vorbereitet. Der Verkehrswende-Aktionstag ist Teil der Gießener Klimaaktionstage, die vom 19. bis 21. Juni 2020 laufen. Ausrichterin ist  die Initiative „Gießen 2035Null“, gegründet von dem Vorstand des Bürgervereins Lebenswertes Gießen e. V.. Weitere   Gruppen und Einzelpersonen haben sich angeschlossen. Weitere Infos über  „Gießen 2035Null“ findet man unter: https://www.2035null.de

Titelbild: Fahrräder werden werden im Rahmen der Kundgebungen das Stadtbild prägen. (Foto: Wikipedia, Urheber: Ub12vow)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.