Coronaschutz

Vielfältige Impfangebote

Der Landkreis Gießen bietet wieder gemeinsam mit dem DRK Kreisverband Marburg-Gießen und dem JUH Regionalverband Mittelhessen Corona-Schutzimpfungen an. Termine für das Kinderimpfhaus (zwischen 5 und 17 Jahren) können über die Coronaseite des Landkreises Gießen vereinbart werden.

Dort befinden sich ebenfalls weitere Details (alle Standorte und Uhrzeiten) zu den Impfangeboten (ab 12 Jahren), die ohne Termin wahrgenommen werden können, teilt die Pressestelle des Landkreises mit.

Wo keine Terminvereinbarung mehr notwendig ist

Kurzfristige Änderungen werden auf der Corona-Seite des Landkreises bekannt gegeben. Für das Impfcenter (ab 12 Jahren) in der Galerie Neustädter Tor in Gießen sowie die Impfambulanz (ab 12 Jahren) im Watzenborner Weg in Gießen sind inzwischen keine Terminvereinbarungen mehr nötig. An beiden Standorten steht neben BioNTech und Moderna auch der Impfstoff von Novavax zur Verfügung.

Bürgerhaus-Impfungen und Impfbus

Bürgerhaus-Impfungen finden statt am 20. April in Rödgen, am 21. April in Leihgestern, am 22. April in Watzenborn/Steinberg, am 23. April in Allendorf (Lumda), am 24. April in Allendorf (Lahn) sowie am 25. April in Hungen. Der Impfbus fährt am 20. April nach Fellingshausen und Königsberg, am 21. April nach Oberkleen und Cleeberg, am 22. April nach Lumda und Reinhardshain sowie am 24. April nach Treis (Lumda) und Oppenrod.

Wo in Gießen der „Piks“ möglich ist

In Gießen hat der Impfcontainer am Kirchenplatz montags und dienstags von 10 bis 16 Uhr, mittwochs von 9 bis 15 Uhr, donnerstags von 10 bis 16 Uhr, freitags von 12 bis 18 Uhr, samstags von 9 bis 15 Uhr sowie sonntags von 10 bis 16 Uhr geöffnet. Die Öffnungszeiten des Impfangebots beim Hauptgebäude der Sparkasse in der Johannesstraße sind montags bis mittwochs 10 bis 16 Uhr, donnerstags 12 bis 18 Uhr sowie freitags von 10 bis 16 Uhr.

Vom 11. bis 17. April gab es 377 Impfungen

In der vergangenen Woche (11. bis 17. April) hat der Landkreis Gießen insgesamt 377 Impfungen vorgenommen. Davon waren 38 Erstimpfungen, 55 Zweitimpfungen und 284 Boosterimpfungen (135 erste sowie149 zweite Auffrischungsimpfungen). 231 Impfungen erfolgten im Impfcenter, in der Impfambulanz und im Kinderimpfhaus. Durch weitere Impfangebote wurden 146 Personen geimpft. Hierzu zählen unter anderem die Gießener Sonderimpfaktionen im Impfcontainer am Kirchenplatz und im Hauptgebäude der Sparkasse sowie die Bürgerhaus-Impfungen und der Impfbus in den übrigen Kreiskommunen.

Der Landkreis Gießen hat seit der Eröffnung des Impfzentrums (seit Januar 2021) insgesamt 307.746 Impfungen vorgenommen. Davon erfolgten 81.795 Impfungen seit dem Beginn der Folgeangebote nach dem Impfzentrum (seit Oktober 2021).

Wenn der Test positiv ausfällt

Das Gesundheitsamt weist daraufhin: Wer ein positives Corona-Testergebnis erhält, muss sich umgehend nach Hause begeben und selbst isolieren. Dazu ist keine gesonderte Anordnung des Gesundheitsamtes notwendig. Das positive Testergebnis allein bedeutet die sofortige, gesetzliche Pflicht zur Absonderung. Dies gilt nicht nur nach einem positiven PCR-Test, sondern auch nach einem positiven Antigen-Schnelltest beziehungsweise Selbsttest. Weitere Informationen zum Verhalten nach einem positiven Testergebnis: hessen.de/Handeln/Corona-in-Hessen/Quarantaene

Die Coronaseite des Landkreises ist abrufbar unter der Adresse corona.lkgi.de/impfen 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.