Alle Beiträge von Bruno Rieb

Gewalt gegen Frauen

Menschenkette in Frankfurt

Am Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen und Mädchen, Mittwoch, 25. November 2020, wird in Frankfurt eine Menschenkette für Menschenrechte am südlichen Mainufer gebildet. Das Gewerkschaftshaus wird im Rahmen der Aktion „Orange your City“ orange beleuchtet. Gewalt gegen Frauen weiterlesen

Klimaschützer treten an

Konkurrenz für die Grünen

Die 1,5-Grad-Grenze bei der Klimaerwärmung zu unterschreiten, das ist das Ziel der Ende Oktober 2020 gegründeten Klimaliste Hessen, die bei der Kommunalwahl am 14. März 2021 flächendeckend antreten will. Die neue Liste ist eine Konkurrenz für die hessischen Grünen, die sich mit dem Autobahnbau durch den Dannenröder Forst in den Augen der Klimaschützer gerade gründlich blamieren. Klimaschützer treten an weiterlesen

Dannenröder Forst

Rodung sofort stoppen

von Ursula Wöll

Zunächst die allerherzlichsten Genesungswünsche für die 20jährige Aktivistin, die mehrere Meter stürzte und schwerverletzt im Krankenhaus liegt. Ein Polizist hatte das Stahlseil durchschnitten, das – von ihm wohl unbemerkt – den Tripod abstützte. Es ist sicher im Sinne der Aktivistin, wenn auch jetzt noch versucht wird, den Danneröder Forst zu retten. Am Sonntag, 22. November 2020, gibt es wieder einen Waldspaziergang, außerdem kann man einen Offenen Brief für einen Stopp der Rodung unterschreiben. Dannenröder Forst weiterlesen

Coronavirus

1218 Wetterauer akut erkrankt

168 Wetterauer haben sich seit Freitag mit dem Coronavirus infiziert, teilte der Wetteraukreis am Montag, 16. November 2020, mit. Seit beginn der Pandemie sind damit 2223 Menschen in der Wetterau an Covid-19 erkrankt. Zieht man von dieser Zahl die an der Infektion Verstorbenen und die Genesenen ab, so sind derzeit 1218 erkrankt. Alle diese akut Erkrankten sind laut Wetteraukreis in häuslicher oder klinischer Quarantäne. Coronavirus weiterlesen

Kunstverein bad Nauheim

Ausstellung „Phänomen – Leise Träume“

von Bruno Rieb

Der Kunstverein Bad Nauheim zeigt unter dem Titel „Phänomen – Leise Träume“ Werke von zwei aus Südkorea stammenden Künstlerinnen: Gemälde von Yu Su-Kyoung und Fotografien von Oh Soon-Hwa. Wegen der Coronapandemie kann die Ausstellung zunächst nur durch die Fenster der Galerie im Sprudelhof angeschaut werden. Kunstverein bad Nauheim weiterlesen

Hilfsaktion

3000 Geschenke für Obdachlose

von Ursula Wöll

Schon in den vergangenen Jahren sammelte Markus Machens Geschenkpäckchen für Obdachlose in seinem Laden in Giessen. Diesmal sollen es 3000 werden, die er und seine HelferInnen dann am Nikolaustag an obdachlose und bedürftige Menschen verteilen. Hilfsaktion weiterlesen

Uli Aechtner

Leise rieselt der Tod

Von Corinna Willführ

In der Reihe „Emons Weihnachtskrimis“ sind bereits sieben Bände erschienen. Ihre Titel wie „Keinmal werden wir noch wach“ von Sanne Aswald oder „Lasst uns tot und munter sein“ von Elke Pistor deuten schon im Titel darauf hin, dass diese „Mords-Geschichten“ ihrer Leserschaft „weihnachtlich-gemütliche Lesestunden“ bereiten sollen. So auch der aktuelle Band „Leise rieselt der Tod“ von Uli Aechtner. Uli Aechtner weiterlesen

Horlofftalbahn

Geld für Reaktiverungsplanung

Die Arbeitsgemeinschaft (AG) Horlofftalbahn freut sich, dass Hessens Wirtschafts- und Verkehrsminister Tark Al-Wazir (Grüne) die Planung für die Reaktivierung der Bahnstrecke fördert. Seit dem 4. April 2003 Fährt kein Zug mehr zwischen Hungen und Wölfersheim/Södel. Horlofftalbahn weiterlesen

Kurt Werner Sänger

Hinterländer Totentanz

Am letzten Sonntag im Kirchenjahr, diesmal am 22. November 2020, gedenken Christen ihrer Toten. Am Sonntag zuvor ist Volkstrauertag, an dem der gefallenen Soldaten gedacht werden soll. In seinen „Gönnerschen Oden an den Tod“ setzt sich der Dialektdichter- und forscher Kurt Werner Sänger mit dem Tod auseinander – im Hinterländer Dialekt. Es geht um die Kosten der Beerdigung, Krieg und Selbstmord. „Hinalena Duuredaans“ (Hinterländer Totentanz) heißt das Werk im Untertitel, das der Landbote veröffentlicht. Kurt Werner Sänger weiterlesen