Teichhaus Bad Nauheim

Ein zauberhafter Abend

Von Petra Ihm-Fahlezauberer

Erwartungsvoll blicken die Zuschauer nach vorn, nachdem sie im historischen Raum des Restaurants Teichhaus in Bad Nauheim Platz genommen haben. Gleich beginnt die Show „Camouflage – Zauberkunst hoch²“ von Ralf Weber und Carsten Skill (Foto). Wie sich zeigen wird, ist sie sehr gut. Das Dinner auch.

Zaubern ist einfach toll

Besteck klirrt, Stimmengesumm schwirrt über die Tische des Restaurants Teichhaus in Bad Nauheim. Die Vorspeise war gut, nun noch ein Schluck Wein und anschließend geht es in den historischen Raum des Lokals, den das Team um Inhaber Christian Wohlgemuth zum kleinen Theater umfunktioniert hat. Es herrscht kuschelige Atmosphäre, trotz des sehr hellen Lichts, das den erfahrenen Zauberern Ralf Weber (Fernwald) und Carsten Skill (Grünberg) wichtig ist. Zwei Besucherinnen erzählen dem Neuen Landboten, weshalb sie zum Zauberer-Dinner gekommen sind: „Zaubern ist einfach toll, man beobachtet und denkt, das Kunststück verstanden zu haben – hat es aber nicht.“

Geldmünzen zaubern

Diese Einschätzung bestätigt sich, als das Duo, das erstmals gemeinsam auftritt, beginnt. Weber macht den Anfang, bittet Klaus aus Bad Nauheim nach vorn. Jener soll seinen Namen auf eine Spielkarte schreiben, die ins Kartenspiel wieder hineingemischt wird, welches in eine Schachtel kommt. Dann wird das Ganze mit einer Tüte umwickelt. Klaus bekommt ein langes Messer in die Hand, auf das Weber das Spiel spießen wird. Angst, Spannung, Zähneklappern – un dann kommt ein Aha-Erlebnis. Verblüffend auch, als der 57-jährige aus dem Nichts heraus Geld zaubert: eine Münze nach der anderen, teilweise riesig groß, die in eine alte Keksdose wandert, in der schon seine Großtante das Kleingeld sammelte. Zuschauerin Astrid, die bei diesem Kunststück vorne mitmacht, kann es nicht fassen. Die Zuschauer auch nicht, sie schütteln ungläubig die Köpfe.

Wohnzimmeratmosphäre

Carsten Skill steht dem Kollegen in nichts nach, etwa mit einem Seil, das er in Stücke zerschneidet, die sich auf wundersame Weise immer wieder zum Ganzen verbinden. Spannend auch, als Zuschauer ihm Begriffe nennen sollen. Anschließend lässt er einen verschlossenen Umschlag öffnen und ein Blatt herausholen. Darauf stehen Begriffe …

zauberer1
Ralf Weber. (Fotos: Ihm-Fahle)

In der zweiten Hälfte der Darbietung geht es auf ähnlich erstaunliche Weise weiter, etwa als Weber aus einem Würfelbecher die tollsten Gegenstände hervorholt. Oder als sich eine Zuschauerin eine Zahl ausdenken soll und Skill sie im Rahmen einer Sudoku-Aufgabe errechnet, bei der wiederum die Zuschauer die Zahlen vorgeben. Eigentlich ist das alles gar nicht möglich – und darum ist es auch so kurzweilig. Das Publikum macht gut mit, ziert sich nicht. Die überschaubare Größe des Raums, der eine gewisse Wohnzimmeratmosphäre vermittelt, kommt dem entgegen, ebenso wie der Charme der beiden Künstler.

Geschenk zur Silberhochzeit

Zwischendurch wird an den Restaurant-Tischen getafelt, das Essen kommt vom Buffet. Einem Paar aus Oberursel, das seinen Namen für sich behalten will, gefällt die Show ausgezeichnet. Die beiden haben die Karten zur Silberhochzeit geschenkt bekommen. „Der Rahmen ist sehr schön, das Essen lecker und der enge Kontakt zu den Künstlern spannend“, loben sie. Zum Dessert kommen die Zauberer noch an die Tische und zaubern auch dort. Hermann Pfeffer aus Bad Nauheim ist angetan. „Es hat mir sehr gut gefallen und wir haben interessante neue Sachen gesehen“, freut er sich am Ende, das von starkem Applaus unterlegt ist.

Am Donnerstag, 24. November, kommt das Duo ein weiteres Mal zu einer Zauberer-Show mit Buffet ins Teichhaus. Um 18 Uhr geht mit einem Sektempfang los. Preis € 59,90, Reservierungen unter Telefon 0 60 32/92 78 50.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.