S-Bahn S6

Anhörung zum Ausbau

Die Anhörung zum viergleisigen Ausbau der Bahnstrecke zwischen Friedberg und Bad Vilbel beginnt am 19. April 2017 in Bad Vilbel, teilt das Regierungspräsidium Darmstadt mit. Die Erörterung dauert mehrere Tage, weil viele Anwohner Einwände gegen den Ausbau haben.

Zahlreiche Einwendungen

Sowohl bei der ersten als auch der zweiten Offenlage hatte das Aktionsbündnis Bahnane Sammeleinwendung vorgelegt, die insgesamt von rund 2000 Personen unterzeichnet war, teilt das Regierungspräsidium (RP) mit. Nach der ersten Offenlage im Sommer 2011 hatten rund 600 Personen Einwendungen gegen das geplanten Vorhaben erhoben. Außerdem legten Behörden und sonstige Träger öffentlicher Belange dem RP insgesamt 60 Stellungnahmen zu dem Vorhaben vor, berichtet das Regierungspräsidium weiter. Die Pläne wurden von der DB Netz AG geändert und aktualisiert. Nach der erneuten Offenlage Ende 2015 sind weitere 170 Einwendungen sowie 25 Stellungnahmen beim RP eingegangen.

Die erneute Erörterungstermine sind alle im Kultur- und Sportforum Dortelweil (Dortelweiler Platz 1) in Bad Vilbel. Wegen der Vielzahl der Einwendungen und Stellungnahmenist eine mehrtägige Erörterung vorgesehen. Die ersten drei Tage (19. – 21. April) sind für die Erörterung der Stellungnahmen der Städte Bad Vilbel und Karben, der Gemeinde Wöllstadt und der Stadt Friedberg sowie ggf. weiterer Behörden, Stellen und Vereinigungen sowie der Sammeleinwendung des Aktionsbündnisses Bahnana vorgesehen. Für die privaten Einwendungen sind die Termine vom 17. bis 24. Mai 2017.

Beginn der Erörterung ist an allen Tagen ab 10 Uhr (Einlass ab 9 Uhr). Das Regierungspräsidium weist darauf hin, dass die Erörterung nicht öffentlich ist. Die geänderten Pläne können auf der Homepage des Regierungspräsidiums (rp-darmstadt.hessen.de) unter der Rubrik „Öffentliche Bekanntmachungen/Verkehr/ S6 4. Planänderung, 4-gleisiger Ausbau zwischen Frankfurt (M)-West und Bad Vilbel“ eingesehen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.