Peter Seharsch

Das Kloster Arnsburg in Acryl

Der Künstler Peter Seharsch hat sechs Motive der Klosteranlage Lich-Arnsburg (Kreis Gießen) in Acryl gemalt. Anhand dortiger Motive hat er einen Bilderbogen geschaffen.

Spende überreicht

Kloster Arnsburg ist nicht nur eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten des Landkreises Gießen, sondern auch so etwas wie ein historisches Wahrzeichen. Künstler Peter Seharsch hat einen Arnsburg-Bilderbogen geschaffen. Landrätin Anita Schneider, die Vorsitzende des Freundeskreises Kloster Arnsburg ist, erhielt aus den Händen des Künstlers das erste Exemplar, berichtet der Kreis Gießen in einer Pressemitteilung.

Peter Seharsch steigt auf die Leiter, um seine Plakette für die alte Platane am Eingang des Klosters Arnsburg zu befestigen. Landrätin Anita Schneider als Vorsitzende des Freundeskreises Kloster Arnsburg erhielt ein erstes Exemplar des Bilderbogens Kloster Arnsburg für den guten Zweck. (Foto: Landkreis Gießen)

Seharsch hat für den Bilderbogen das Tor im Gottesackertal, die Brücke über die Wetter, das Gartenhaus des Abtes Peter Schmitt, die Platane am Mühlgraben, das Rote Tor und das Nordportal der Kirche als Motive gewählt. Zugleich unterstützt der heimische Künstler die Arbeit des Freundeskreises Kloster Arnsburg mit einer Spende von 300 Euro. „Ich bin immer wieder fasziniert von der Vielseitigkeit und der Atmosphäre von Kloster Arnsburg“, unterstreicht Seharsch, dessen 1976 gegründete Galerie sich im Bursenbau des Klosters befindet. Der Bilderbogen soll in Kürze in einer Auflage von 200 Exemplaren erscheinen und für 30 Euro pro Exemplar zu erwerben sein. Den Erlös möchte Seharsch einem sozialen Zweck zugutekommen lassen. „Für das Kloster mit seiner über 800-jährigen Geschichte ist der Bilderbogen eine wunderbare Würdigung“, so Anita Schneider. Er werbe auch für den Erhalt der historischen Gebäude.

Plakette angefertigt

Spontan hatte Seeharsch eine weitere Überraschung parat: Er fertigte eine Plakette, um auf die Geschichte der vermutlich fast 200 Jahre alten Platane am Eingang der Klosteranlage hinzuweisen. Mit ihrem mehr als sechs Meter Umfang messenden Stamm und 39 Metern Höhe zählt sie als zweitgrößte Platane in Deutschland.

Der Bilderbogen ist erhältlich in der Galerie Peter Seharsch im Kloster Arnsburg, Telefon 06404  63298, E-Mail: kuenstler@galerie-peter-seharsch.de .

Es gibt zahlreiche Informationen im Internet über den überregional bekannten und geschätzten Peter Seharsch, der 1944 im Sudetenland geboren wurden. Eine der Adressen lautet galerie-peter-seharsch.de

Titelbild: Die Ruine der Klosterkirche Arnsburg. (Foto: Wikipedia, Presse03)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.