Open-Air-Kino Butzbach

Narziss und Goldmund

Die Landbote-Autoren Michael Schlag und Klaus Nissen haben sich im Butzbacher Open-Air-Kino „Narziss und Goldmund“ angeschaut. Die Kino-Atmosphäre in diesen Coronazeiten hat ihnen gut gefallen. Der Film auch, dem einen etwas mehr, dem anderen etwas weniger, wie sie in ihrem Film vom Kino-Besuch berichten:

Angenehme Atmosphäre

Viel ruhiger als sonst war es diesmal im Open-Air Kino, stellt Michael Schlag fest. Klaus Nissen spricht von einer „angenehmen Atmosphäre“. Man sei sogar am Platz bedient worden. Der Film „Narziss und Goldmund“ nach der Erzählung von Hermann Hesse hat ihnen auch gefallen, Michael Schlag etwas mehr, Klaus Nissen etwas weniger. Er „war schon arg gefühlig“ sagt Nissen. Es sei ein „stiller Film“. „Wenn man auf gefühlig steht“, könne man sich den Streifen anschauen. Michael Schlag meint, man könne ihn sich „auf jeden Fall“ ansehen, es sei Literaturverfilmung mit „schönen Bildern“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.