Kinderimpfhaus

1000 Impfungen erreicht

Über das aktuelle Geschehen zur Corona-Bekämpfung berichtet  der Landkreis Gießen in zwei Pressemeldungen. Zum einen geht es  um ein rundes „Jubiläum“ im Gießener Kinderimpfhaus. Zum anderen um die weiteren nächsten allgemeinen Impftermine.

Die 1000. Impfung im Kinderimpfhaus des Landkreises Gießen hat am Montag, 9. Januar 2022 ein neunjähriger Junge aus der Stadt Gießen erhalten. Nachdem der Impfstoff von BioNTech für Kinder zwischen fünf und elf Jahren zur Verfügung stand, öffnete, wie berichtet, die Einrichtung im Seltersweg am 18. Dezember ihre Türen. In den vergangenen drei Wochen konnten hier täglich bis zu 50 Kinder mit Risikofaktoren ihren schützenden Piks bekommen.

Ausführliche Beratungen

Entsprechend dem von der STIKO empfohlenen Abstand zwischen den Impfungen finden die ersten Zweitimpfungen bereits seit Samstag, 8. Januar 2022 statt.

„Bei unserem zentralen Angebot geht es uns insbesondere um eine ausführliche Beratung speziell für Kinder und deren Eltern. Dafür steht im Kinderimpfhaus vor allem ärztliches Personal mit Erfahrung im Kinder- und Jugendbereich zur Verfügung“, sagt Landrätin Anita Schneider. „Es ist sehr schön, dass dieses Angebot so gut angenommen wird.“ 

Öffnungszeiten im Kinderimpfhaus

Das Kinderimpfhaus hat montags bis freitags zwischen 13 und 18 Uhr sowie samstags und sonntags von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Die Online-Terminvergabe und weitere Informationen sind zu finden unter corona.lkgi.de/kinderimpfhaus. Termine für die Zweitimpfungen werden bei der Erstimpfung mitgeteilt. Eltern müssen ihre Kinder zur Impfung begleiten und ihr schriftliches Einverständnis geben.

Infos über allgemeine Impftermine

In der zweiten Pressemeldung geht es darum, dass auch in diesen Tagen der Landkreis Gießen gemeinsam mit dem DRK Kreisverband Marburg-Gießen und dem JUH Regionalverband Mittelhessen Corona-Schutzimpfungen anbietet. Termine für das Impfcenter (ab 30 Jahren), die Impfambulanz (ab 12 Jahren) und das Kinderimpfhaus (zwischen 5 und 17 Jahren) können unter corona.lkgi.de/impfen vereinbart werden. Dort befinden sich ebenfalls weitere Details (alle Standorte und Uhrzeiten) zu den Impfangeboten (ab 12 Jahren), die ohne Termin wahrgenommen werden können. Kurzfristige Änderungen werden auf der Corona-Seite des Landkreises bekannt gegeben.

Bürgerhaus- und Impfbusimpfungen

Bürgerhaus-Impfungen finden statt am 11. Januar in Wettenberg, Langgöns und Grünberg, am 12./13. Januar in Linden, Rabenau und Grünberg, am 14. Januar in Linden und Rabenau sowie am 15./16./17. Januar in Buseck, Laubach und Biebertal.

Mobiles Impfen wie hier in Gießen – nicht weit vom Marktstandort – wird es weiterhin geben (nicht nur an den Marktagen). (Foto: Jörg-Peter Schmidt)

Der Impfbus fährt am 12. Januar nach Freienseen und Birklar, am 13. Januar nach Fellingshausen und Frankenbach, am 14. Januar nach Utphe und Villingen sowie am 16. Januar nach Garbenteich und Dorf-Güll.

Das weitere Impfangebot

In Gießen hat der Impfcontainer am Kirchenplatz montags und dienstags von 10 bis 16 Uhr, mittwochs von 9 bis 15 Uhr, donnerstags von 10 bis 16 Uhr, freitags von 12 bis 18 Uhr, samstags von 9 bis 15 Uhr sowie sonntags von 10 bis 16 Uhr geöffnet. Die Öffnungszeiten des Impfangebots beim Hauptgebäude der Sparkasse in der Johannesstraße sind montags bis mittwochs 10 bis 16 Uhr, donnerstags 12 bis 18 Uhr sowie freitags von 10 bis 16 Uhr.

Statistik vom 3. bis 9. Januar

In der vergangenen Woche (3. bis 9. Januar) hat der Landkreis Gießen insgesamt 6421 Impfungen durchgeführt. Davon waren 923 Erstimpfungen, 681 Zweitimpfungen und 4817 Auffrischungsimpfungen. 4013 Impfungen erfolgten im Impfcenter, in der Impfambulanz und im Kinderimpfhaus.

Durch Impfangebote ohne Terminvergaben wurden 2408 Personen geimpft. Hierzu zählen unter anderem die Gießener Sonderimpfaktionen im Impfcontainer am Kirchenplatz und im Hauptgebäude der Sparkasse sowie die Bürgerhaus-Impfungen und der Impfbus in den übrigen Kreiskommunen.

Titelbild: Das Kinderimpfhaus des Landkreises Gießen befindet sich im Seltersweg gegenüber vom Karstadt-Gebäude in Gießen. Verwaiste Schuhregale an den Wänden erinnern noch an die ehemalige Verkaufsfläche. Seit dem 18. Dezember werden hier täglich bis zu 50 Kinder gegen das Coronavirus geimpft. (Foto: Landkreis Gießen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.