Jugendstilfestival

Kuren wie Zarin Alexandra

Die Kunst sollte vor gfestival1ut 100 Jahren Teil des täglichen Lebens werden. Es entstand erstainliches – und viel kitschiges. In Bad Nauheim ist das gut zu sehen. Die Kurstadt feiert die „Jugendstil“ genannt Kunstrichtung vom 9. bis 11. September 2016 – stilgerecht.

Ganz groß im Jugendstil

Der Großherzog Ernst Ludwig von Hessen und bei Rhein hatte festivalseinen Spaß am Jugendstil, der um die Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert seine schönsten Blüten trieb. Der Großherzog ließ die Bad Nauheimer Kuranlagen in dieser Kunstrichtung gestalten. Das Ensemble überdauerte 100 Jahre und zwei große Kriege weitgehend unbeschadet. Es gilt heute als größtes zusammenhängendes Jugendstilensemble Europas. Die kleine Stadt zählt nun zu den ganz großen dieses Stils, steht in einer Reihe mit Barcelona, Budapest, Brüssel, Glasgow, Helsinki, Wien oder Havanna. Die neue Kunstrichtung hatte dereinst als Art nouveau, Reformstil, Secessionsstil, Modern Style oder Stile Floreale die Welt erobert.

Rennen mit historischen Rädern

Bad Nauheim nennt sich „Weltbad der Belle Epoque“. Vom 9. bis 11. September zelebriert es die Lebensart des Jugendstils mit Architektur, Mode, Musik, Kunsthandwerk und einem Historischen Radrennen, das zu den Höhepunkten des dreitägigen Programms gehört. Wolfgang Fickus vom Radfahrer-Verein 1893 Gross-Gerau ist auf seinem Opel Kettenlos dabei. „Es gibt davon vielleicht noch fünf fahrbereite Räder in ganz Europa“, sagt er. Es wurde 1903 gebaut, stammt also aus der Blütezeit des Jugendstils. „Die ‚Kardan-Technik‘ machte es damals extrem teuer und nur für gut Betuchte erschwinglich“, erläutert der Besitzer. Das Opel Kettenlos wird zusammen mit vielen anderen Rad-Raritäten aus der Zeit um 1900 beim Jugendstilfestival zu sehen. Am Radrennen teilnehmen kann, wer sich in möglichst authentischer Kleidung auf ein antikes Vehikel schwingt. Wer keines hat, kann sich bis 19. August um einen von zwei Startplätzen auf einem historischen Drahtesel bewerben. Dafür stehen ein Torpedo Damenrad aus dem Jahr 1931 und ein Bismarck Herrenrad, Baujahr 1925 bereit.festival3

Führungen und Kunsthandwerkermarkt

Führungen durch die Trinkkuranlage und die Bäder im Sprudelhof werden angeboten. Die original erhaltenen Badehäuser und –zellen wie das „Fürstenbad“ zeigen den Besuchern eine glamouröse Welt. Wer kuren möchte wie Zarin Alexandra oder Kaiserin Auguste Viktoria, kann während des Festivals in den historischen Wannen aus Afzeliaholz in Solesprudelwasser entspannen und sich im Anschluss Schönheitspflege wie anno dazumal angedeihen lassen.

Sammler finden beim Kunsthandwerker- und Restauratorenmarkt festival2mit rund 70 Ausstellern kunsthandwerkliche Exponate aus der Jugendstilepoche und können typische Stuck-, Keramik-, Glas-, Holz- sowie Schmuckarbeiten bewundern und erwerben.
Droschkenfahrten, Tanzdarbietungen mit Walzer und Burlesken sowie musikalische Lesungen mit Werken von Thomas Mann, Rainer Maria Rilke oder Kurt Tucholsky runden den Ausflug in den Jugendstil ab.

11. Jugendstilfestival Bad Nauheim, 9. – 11. September 2016, Historisches Radrennen am 10. September. Programm und Informationen zur Bewerbung für das Radrennen jugendstilfestival.de.

2 Gedanken zu „Jugendstilfestival“

  1. Interessante Artikel regen an, in diesem Falle war es bereits die Überschrift „Kuren wie Zarin Alexandra“. Da ich gerade Anton Tschechow lese, dachte ich natürlich sofort an dessen Reisebericht über die Insel Sachalin. Zu Zarenzeiten wurden die Sträflinge dorthin, ins äußerste Sibirien, verbannt. Detailliert schildert Tschechow das Elend der Verbannten, ein wahres Kontrastprogramm zu den luxuriösen Gemächern der Zarin in Bad Nauheim/Friedberg. So kam ich auch schnell darauf, dass Bad Nauheim außer Jugendstil-Ensembles noch weitere Kleinode besitzt, nämlich eine russisch-orthodoxe Kirche, die Reinhardskirche. Sie wurde nötig, weil zu Jugendstilzeiten tausende wohlhabende RussInnen in Nauheim kurten. Und auch die Zarin nahm an Gottesdiensten in der Reinhardskirche teil, stiftete gar einen Kronleuchter. In die schon zu Barockzeiten erbaute Kirche wurde außerdem eine wertvolle Ikonostase eingebaut. Sie dient bis heute als orthodoxes Gotteshaus.So kommt man vom Thema „Jugendstil“ also auf russische Kultur. Schön, dass der schöne Artikel zu solchen Querverbindungen verführt.

  2. Pingback: Jugendstilfestival

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.