Geschirrverleih

Umsonstladen hilfe Feste feiern

Der Umsonstladen in der Engelgasse in Friedberg (Hessen) macht große Feste ohne Plastikmüll möglich: Er verleiht kostenlos Geschirr, Besteck und Gläser. Sogar die Dekoartion vom Kerzenhalter bis zu Vasen gibt es dazu. Die Ladenbetreiber, die Abfall vermeiden und so die Umwelt schützen wollen, sehen in dem Geschirrverleih einen „weiteren passgenauen Konzeptbaustein“.

Gut sortiertes Sortiment

Der Umsonstladen hat mehrere komplette Services, „sowohl zum Herrichten einer ansprechenden Kaffeetafel als auch für das festliche Diner. Daneben gibt es einen stattlichen Fundus an Suppentassen. Ebenso ist Besteck in einer dreistelligen Zahl vorhanden, zusätzlich ausreichend Vorlegebesteck und Tortenschaufeln“, berichten die Ladenbetreiber. Ein gut sortiertes Sortiment an Gläsern – Wassergläser, Sektkelche oder Weiß- und Rotweingläser – wurde aufgebaut. Für Bier reicht das Angebot von Krügen mit und ohne Deckel bis zu Pils- und Weißbiergläser.

Zu Geschirr, Besteck und Gläser können im Umsonstladen je nach Bedarf und Geschmack für die Feste Dekorationsartikel zusammengestellt werden, seien es Kerzenhalter, Vasen, Schälchen oder andere schmückende Teile.

Geburtstage, Hochzeiten und Vereinsfeiern

Das Ausleihangebot wurde schon fleißig genutzt, für Geburtstagsfeiern und andere Familienfeste, Sommerfeste von Institutionen bis hin zu Vereinsjubiläen wie das 30jährige Bestehen des Kinderhauses Wetterau. Auch der Europaclub Friedberg hat jüngst das neue Angebot genutzt, berichten die Ladenbetreiber. Eine Hochzeit mit etwa 100 Gästen ansprechend auszustatten, sei der „ehrgeizige Höhepunkt“ gewesen. Das Hochzeitspaar Lotta und Daniel Schäfer sei zufrieden gewesen. „Bei unserer Hochzeitsfeier im Freien haben wir viel Wert auf eine individuelle Note gelegt. Daher haben wir uns bei dem Geschirr für die Ausleihe des Umsonstladens entschieden. Das Geschirr passte perfekt zu unserem Vintage-Motto“, zitiert der Umsonstladen die beiden.

Und Helmut Betschel vom Verein Solawi Friedberg-Dorheim (Solidarische Landwirtschaft) sagt laut Umsonstladen: „Wir stehen für Vielfalt von Lebensmitteln auf dem Acker. Daher passte die Vielfalt der Teller und Tassen gut zu diesem Prinzip“. Dieter Fitsch begrüße ebenso die in Friedberg neu geschaffene Möglichkeit der Großausleihe für private und institutionelle Feste und vergleiche das umfassende Angebot an Gebrauchsgegenständen mit der bunten Vielfalt einer Familie.

Bedarf rechtzeitig anmelden

Wer Geschirr, Besteck und Gläser ausleihen möchte, soll den gewünschten Bedarf einschließlich dem Termin beim Umsonstladen telefonisch oder per Mail rechtzeitig anmelden. „Nur so lassen sich Doppelungen vermeiden. Dann werden die Wünsche im Detail abgesprochen, zumal auch das Tafelgeschirr aufgrund der fehlenden Kapazitäten in der Engelsgasse ausgelagert ist“, erklären die Laden-Betreiber. Im Anschluss wird ein Termin für Ausleihe und Rückgabe der gespülten und wieder korrekt verpackten Ware vereinbart.

Das ehrenamtlich arbeitende Team des Umsonstladens ist sich sicher, in der aktuellen Diskussion über unsere Umwelt, Überflussgesellschaft und den enormen Ressourcenverbrauch eine wichtige „Nachhaltigkeitstür“ aufgestoßen zu haben. Heide Fuchs und Margot Bernd sind verantwortlich für die Ausleihe. Sie nehmen gerne Anregungen entgegen.

Die Ausleihe ist grundsätzlich kostenlos. Die Betreiber des Umsonstladens freuen sich aber über eine Spende zur Sicherung der Mietkosten des Ladens.

Der Umsonstladen befindet sich in der Engelsgasse 21 in 61169 Friedberg. Samstags kann von 10 bis 13 Uhr gestöbert und etwas ausgesucht werden. Mittwochs ist für Menschen, die etwas bringen möchten, von 16 vis 18 Uhr geöffnet. Jeden ersten Donnerstag im Monat ist von 18 bis 20 Uhr für Information und Mitnahme geöffnet. Kontakt per Telefon 01525/1914131 oder per E-Mail an Umsonstladen_FB@gmx.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.