Friedberg solidarisch

Prominentes Programm

Die Antifaschistische Bildungsinitiative (Antifa-BI) ruft für Montag, 21. Februar 2022, wieder zu einer Kundgebung in Friedberg gegen die Coronaleugner und sogenannten „Querdenker“ auf. Bad Nauheim geht mit einer Allgemeinverfügung gegen die von extrem Rechten gesteuerten Aufmärsche der Coronaleugner vor. „Andere Städte werden diesem Beispiel sicher folgen“, meint die Antifa-BI.

In Friedberg sind die „Querdenker“ nun Mittwochs mit NPD-Unterstützung unterwegs, um stark zu wirken. Am vergangenen Mittwoch haben sich laut Antifa-BI etwa 130 Menschen an einer nicht angemeldeten „Querdenker“ Demonstration beteiligt. Startpunkt war die Stadtkirche. Dann sei – teils auf der kompletten Fahrbahn – laut trommelnd quer durch Friedberg marschiert worden. Die Stadt Bad Nauheim habe mit einer Allgemeinverfügung regiert, „da sich viele Bewohner Bad Nauheims von dem aggressiven Mob eingeschüchtert fühlen“.

Friedberg steht zur Demokratie

Die Antifa-BI will mit ihrer Kundegebung zeigen, dass in der Stadt der Schulen und der Technischen Hochschule Mittelhessen (THM) die Mehrheit der Bevölkerung zur Demokratie steht. Das habe Friedberg in der Vergangenheit schon mehrfach bewiesen. Die Antifa-BI unterstützt die Wissenschaft und solidarisiert sich „mit den durch die notwendigen Maßnahmen am härtesten Betroffenen, aus der Gastronomie, dem Einzelhandel, der Kunst,- Kultur,- und Veranstaltungsbranche“.

Die Kundgebung „Friedberg solidarisch“ beginnt am Montag, 21. Februar 2022, um 18 Uhr auf dem Elvis-Presley-Platz an der Kaiserstraße. Die SPD-Bundestagsabgeordnete Natalie Pawlik sowie die erste Kreisbeigeordnete des Wetteraukreises Stephanie Becker-Bösch werden sprechen, kündigt die Antif-BI an, die selbst mit einen Insider- Bericht aus der Wetterauer Querdenker-Szene über rechtsextreme Umtriebe bei den „Montagsspaziergängen“ aufklären will. Außerdem wird die Büdinger Musikerin Tine Lott spielen. In ihrem Soloprogramm präsentiert sie mit Witz und Charme Titel aus den letzten vier Jahrzehnten sowie eigene Songs. Inspiriert vom internationalen Folk ist sie auf heimischen Bühnen und im Ausland zum Beispiel USA, Österreich, Frankreich, England, Ägypten & Spanien als Musikerin eine feste Größe. Wer während der Kundgebung sprechen möchte, kann sich per E-Mail an kontakt@antifa-bi.de wenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.