Burggarten Friedberg

Ein Fest der Künste

„Abends im Burggarten“ ist das Motto einer Veranstaltung des Kulturservice der Stadt Friedberg und des Helden Theaters am Samstag, 3. September 2022. Das vielfältige Programm mit lokalen und nationalen Künstlern beginnt bereits um 15 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Schon im Einlassbereich werden die Besucher der historischen Gartenanlage musikalisch von einem Streetpiano-Spieler begrüßt. Von oben herab auf die Gäste schauen Stelzenläufer des Stelzentheater Pantao aus Zülpich und ihr Unwesen treiben Berthold und Rudi, die menschgeworden, neugierigen auch mal schnell in Zuschauer verliebten Gartenzwerge des Theater Pikante. Unterstützt werden die Laufdarbietungen auf dem Gelände von zwei lokalen Musikern: Wolfgang Liebert aus Bad Nauheim und Tony V aus Friedberg.

Loriot, Blues und Poetry Slam

Auf der Naturbühne präsentieren Claudia Lieb, Cordula Gehringer, Burkhard Struve und Andreas Arnold vom Helden Theater Friedberg vier Sketche (Der Lottogewinner, Fernsehabend, Anstandsunterricht und Feierabend) von Loriot. Außerdem gibt es auf der Naturbühne am Nachmittag Poetry Slam mit den Bühnenpoeten Lea Weber, Thorsten Zeller und Andreas Arnold.

Rusty Stone

Rusty Stone, ein Folk-Blues-Künstler, nimmt ab 18.15 Uhr die Bühne ein. Mit seiner rauchigen Stimme, Gitarren und Effektgeräten ausgerüstet, verbindet er Genres wie Country, Folk, Blues, Rock’n’Roll, Americana und Rock. Deltablues-Heroen wie Lightnin‘ Hopkins, Robert Johnson, Blind Willie Johnson, Mississippi John Hurt oder Skip James verschlingt Rusty Stone genauso wie John Hammond, Johnny Winter, Stevie Ray Vaughan oder den Slide-Gitarristen Roy Rogers. Mit dem Daumen zupft er den Bass, mit den Fingern die Solo-Gitarre und stampft dazu auf wie mit einem Drumkit – ganz in der Tradition der alten Blueser.

Der Name verrät es schon. Sie müssen aus dem Norden kommen: The Soporific Seagulls. Laut Wörterbuch bedeutet der Bandname einschläfernde Möve. Aber Christian Schütze, ein Bandmitglied des Trios, klärt auf: Soprorific bedeute so viel wie einlullend, muckelig. Das akustische Trio, bestehend aus Kristina Rauen (bass, vocals), Christian Schütze (guitars, vocals) und Owen Jones (guitar, harmonica, vocals), hat sich dem Folk verschrieben und begeistert besonders durch ihren ganz speziellen dreistimmigen Harmoniegesang und den Einsatz der Ukulele.

Bilder und Skulpturen

Die bildende Kunst deckt die Bad Nauheimerin Künstlerin Vera Stein ab. Entlang der Lindenallee und auf der Brücke sind ihre Bilder zu sehen. Vorwiegend aus ihrer Pleinaimalerei mit Motiven aus Friedberg und Bad Nauheim. Dieser Begriff kommt aus dem französischen und bezeichnet die Freilichtmalerei, bei der Künstler ein Stück Natur unter freiem Himmel bei natürlichen Licht- und Schattenverhältnissen darstellen. Außerdem sind in diesem Bereich die Skulpturen des in Rosbach lebenden Künstler Oki-Doki (Georg Heymöller) ausgestellt.

„Unser Burggarten ist einfach ein schöner Veranstaltungsort“, sagt Bürgermeister Dirk Antkowiak. Das neue Format sei ein weiteres Highlight im Burggarten und auf der Natur-Bühne, die in diesem Jahr mit vielen Veranstaltungen wiederbelebt wurde

Das Programm: 15 Uhr, Beginn; 15.30 Uhr bis 16 Uhr: Loriot Sketche; 20 Uhr bis 20.30 Uhr: Loriot Sketche; 17 Uhr bis 17.45 Uhr: Poetry Slam; 18.15 Uhr bis 19.45 Uhr: Rust Stone; 21 Uhr bis 22.30 Uhr: The Soporific Seagulls.

Einlass ist nur über das kleine Tor an den Platanen möglich. Rollstuhlfahrer bekommen den Zutritt über das Tor am Adolfsturm ermöglicht.

Titelbild: Das Haupttor der Friedberger Burg. (Foto: Wikipedia/Harald Gärtner – Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=21329010)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.