Familienfestival

In Butzbach rappelts in der Kiste

„Das Rappeln in der Kiste“ heißt ein Kultur-Familienfestival, das von Montag, 23. August, bis Montag, 20. September 2021, von der Genossenschaft dasgute.haus eG im Butzbacher Lahntorpark präsentiert wird. 15 Veranstaltungen für große und kleine Besucher wie Konzerte, Lesungen, Theateraufführungen und Workshops stehen auf dem Programm. Der Ticketverkauf startet am Montag, 12. Juli 2021.

dasgute.haus eG ist eine gemeinnützige Genossenschaft, die einen Mehrgenerationen-Treffpunkt zur gegenseitigen Vernetzung und Unterstützung in der Butzbacher Altstadt schaffen möchte. Zudem plant dasgute.haus eG ein familienfreundliches Angebot, das gleichermaßen Freiberufler, Gründer, Pendler und Personen in beruflichen Um- und Neuorientierungsphasen ansprechen soll. Schließlich entwickelt dasgute.haus eG kulturelle Angebote, insbesondere für Familien.

Gemeinschaftserlebnis für Jung und Alt

„Kultur stellt für dasgute.haus einen elementaren Wert in unserem Alltag und unserer Gesellschaft dar, die Weitergabe kultureller Werte und Inhalte prägen die Angebote von dasgute.haus“, sagt Agnes Model vom Vorstand der Butzbacher Genossenschaft. Mit dem Festival setzt die Genossenschaft das Satzungsziel der Förderung der kulturellen Bildung um. „Im Verlauf der Corona-Pandemie hatten Familien häufig das Nachsehen, schöne Momente und besondere Unternehmungen waren nicht möglich. Wir wollen mit dem Festival neue Anregungen geben, Impulse setzen und schöne Gemeinschaftserlebnisse für Jung und Alt schaffen“, sagt Stefanie Krause vom Vorstand der Genossenschaft.

Agnes Model (links) und Stefanie Krause von der Genossenschaft dasgute.haus eG. (Foto: Anna Voelske)

„Das Rappeln in der Kiste“ wird vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst im Kulturpaktes 2 des Landes Hessen gefördert von Diehl und Ritter/Ins Freie unterstützt. Kooperationspartner des Festivals sind die Buchhandlung Bindernagel in Butzbach, der Friedrich-Bödeker-Kreis und das neue Hanf-Labyrinth in Pohl-Göns, in dem es zwei Veranstaltungen geben wird, teilt dasgute.haus mit.

Künstlerisches Erlebnis für die ganze Familie

Den Anspruch, ganzen Familien gemeinsam ein spannendes künstlerisches Erlebnis zu bereiten, unterstreich dasgute.haus mit dem Auftritt des Frankfurter Kammerensemble musica+ auf der Bühne im Lahntorpark. Mit seinem Xplore-Konzert „Tanz_Drang“ wird es am Sonntag, 29. August, um 16 Uhr unter anderem Dvoraks Dumky Trio und Bartoks Rumänische Volkstänze vorstellen. Das besondere Format ihrer Xplore-Konzertreihe, die die Musizierenden in der Frankfurter Orangerie entwickelt haben, richtet sich an alle kleinen und großen Musikinteressierten, die in einem richtigen Kammerkonzert voller Neugier die vielleicht noch unbekannten Klassik-Werke erleben möchten. Es wird zu Beginn eine Einführung auf Augenhöhe geben, mit spannenden Infos zu den Stücken und sogar der Möglichkeit, Fragen an die Musikerinnen und Musiker zu stellen. Danach kann das einstündige Konzert ohne weitere Unterbrechungen genossen werden.

Das Tinko-Kindertheater tritt mit dem Stück „Die Bremer Stadtmusikanten“ auf.

Die zum Festival eingeladenen Künstler kommen vorrangig aus Hessen, einige auch aus dem direkten Umkreis von Butzbach. So spielen Musikerinnen und Musiker der Butzbacher Musikschule am Samstag, 28. August, um 16 Uhr ein Kinderkonzert mit dem Titel „Lunas Zauberflöte“. Basak Bollmann und Jule Meiß von der Bad Nauheimer Musikschule treten mit ihrem beliebten Programm „Dr. Kling und Dr. Klang tauchen ab“ am Samstag, 11. September, um 11 Uhr im Lahntorpark auf. Ebenfalls ein Heimspiel bildet der Auftritt des Tinko-Kindertheaters am Freitag, 27. August, um 16 Uhr mit ihrer Version der Bremer Stadtmusikanten.

Ein besonderes Format des Familienkonzerts ist das Programm „Valsche Fögel hören Luvt“ am Sonntag, 12. September, um 11 Uhr: Hier geht das Publikum auf eine spannende Reise mit einem Heißluftballon zu verschiedenen musikalischen Stationen, lauscht unheimlichen Geräuschen aus einem Gespensterschloss, Musik auf einem Basar und Klängen einer argentinischen Tangobar. Mit dabei sind die luftigen Instrumente Fagott, Akkordeon und Querflöte sowie der Bauchredner Peter Dietrich, der die „valschen Fögel“ zum Sprechen und sogar Singen bringen wird. Einer Gruppe von höchstens 20 Kindern kann nach Anmeldung bereits eine halbe Stunde vor der Aufführung einen Mini-Workshop mit den Musikerinnen zu besuchen, um später selbst auf der Bühne mitzuwirken.

Selbst kreativ werden

Alle, die selbst kreativ aktiv werden und ihrem zeichnerischen Talent folgen wollen, sind am Donnerstag, 26. August, um 16 Uhr zu dem Workshop zum Dinosaurier-Zeichnen mit Illustrator und Comic Autor Raimund Frey im Lahntorpark eingeladen. Neben einem Einblick in den Arbeitsalltag eines Illustrators und einer Einführung ins Dino-Zeichnen wird Schritt für Schritt gemeinsam erarbeitet, wie man eine Dino-Zeichnung plant und worauf man achten kann. Vorkenntnisse sind nicht nötig, allein der Spaß am Zeichnen steht im Mittelpunkt – und natürlich die Faszination für die Welt der Dinosaurier. Dieses Angebot entsteht in Zusammenarbeit mit der Buchhandlung Bindernagel, ebenso wie die Veranstaltung am Sonntag, 12. September, um 16 Uhr: Hier wird die Autorin Maja Nielsen das „Abenteuer Titanic“ erzählen und mit ihrer unvergleichlich anschaulichen Art und Weise die Geschehnisse rund um den Untergang der Titanic allen interessierten Kindern und Erwachsenen näherbringen. Mit lustigen Anekdoten und eindrücklichen Zeitzeugenberichten wird so Geschichte lebendig und Sachbuchwissen mitreißend erzählt.

Ein stimmungsvolles Highlight wird das Abendkonzert am Freitag, 27. August: Bevor die Sommerferien zu Ende gehen, sind Familien eingeladen, sich zum Picknick im Lahntorpark gemütlich einzurichten (ab 18 Uhr ist der Einlass geöffnet). Um 19 Uhr wird dann das fulminante und mitreißende Cello-Quartett Cellharmonics aus Frankfurt auftreten: Die „four funky Cellos“ gestalten ein einstündiges Konzerterlebnis der besonderen Art.

Die Cellharmonics spielen ein „Picknick“-Konzert im Lahntorpark.

Darüber hinaus werden gemütliche Vorlesestunden, wie sie von dasgute.haus seit Juni 2021 in Butzbach angeboten werden, das Programm umrahmen. Gelesen wird am Montag, 23. August, am Montag, 13. September, und am Montag, 20. September, um jeweils 16 Uhr im Lahntorpark.

Zwei Mal wird im Hanf-Labyrinth Wetterau in Pohl-Göns vorgelesen. Die Termine dafür sind Montag, 30. August, und Montag, 6. September, ebenfalls um 16 Uhr. Am Samstag, 11. September wird im Anschluss an das Konzert von Dr. Kling und Dr. Klang im Lahntorpark bei freiem Eintritt ein buntes Familienangebot in Kooperation mit der Gemeinwesenarbeit Butzbach entstehen. Am Freitag, 10. September, um 16 Uhr liest Christin Löbrich in Kooperation mit Friedrich-Bödecker-Kreis zum Thema der vier Elemente mit Christin Löbrich. Die Teilnahme an dieser Lesung ist kostenfrei, eine Anmeldung über den Veranstaltungskalender unter www.dasgute.haus ist zur Planung der Platzkapazitäten notwendig.

„Jedes ‚Rappeln in der Kiste‘, egal ob Musik, Theater, Lesung oder Workshop, ist so konzipiert, dass die Jüngsten gemeinsam mit den Ältesten eine anregende und vergnügliche Zeit zusammen verbringen können. Wir wollen ausdrücklich die Jüngsten mit ihren Ansprüchen ernst nehmen und zugleich uns darum bemühen, dass sich die Erwachsenen nicht nur als Begleitpersonen wahrnehmen, sondern selbst Neues entdecken“, sagt Agnes Model.

Der Kartenvorverkauf für das Kultur-Familienfestival „Das Rappeln in der Kiste“ startet am Montag, 12. Juli, um 14 Uhr online unter dasgute.haus. sowie unter ticket-shop-friedberg.de. Die Kartenpreise für die Veranstaltungen variieren; Kinder im Alter von 0 bis 1 Jahr zahlen keinen Eintritt, benötigen aber eine Einlasskarte, die bei der Onlinebestellung der Tickets gebucht werden kann. Bei den Veranstaltungen wird es keine feste Bestuhlung geben. Besucher sind eingeladen, es sich mit einer Picknickdecke, einem Camping-Hocker o.ä. im Lahntorpark gemütlich zu machen. Die Platzierung erfolgt entsprechend der aktuellen Corona-Bestimmungen. Ergänzend bietet das Festival vor Ort weitere Sitzmöglichkeiten an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.