Frühlingserwachen

Aufs Fahrradfahrrad

Alle sofort aufs Fahrrad! Wer auch immer diesen Befehl am Sonntag, 10. April 2016, ausgegeben hat: die Menschen im Rhein-Main-Gebiet und Mittelhessen befolgten ihn. Und viele hatten dasselbe Ziel: Den Inheidener See.

Hase- und Igel-Spiel

Bei Sonne und frühlingshaften Temperaturen hatten sich unzählige Menschen auf ihre Drahtesel geschwungen. Das Fahrrad setzt seinen Siegeszug fort. Während in Niedergründau im Main-Kinzig-Kreis die Motorradfahrer lautstark auf  kraftstrotzenden Maschinen in die Saison starteten, lieben es die Radler leise.  Die Freunde der mit Muskelkraft betriebenen Fahrzeuge radelten im Rhein-Main-Gebiet und Mittelhessen völlig unspektakulär, unorganisiert und ruhig in die radelnneue Saison. Entspannt bewegten sie sich durch die ergrünende und erblühende Landschaft. Unser Foto entstand am Inheidener See, der an diesem Tag ein beliebtes Ziel der Radler war. Glücklich, wer eine Bank für eine kurze Rast ergattern konnte.

Ein mutiger Wassersportler hatte sich mit Surfboard und Paddel auf radeln1den See gewagt. Ob er vorzeitig die Badesaison eröffnete, wissen wir nicht. So lange unser Reporter vor Ort war, stand er sicher auf seinem Brett.

 

Die Radler betrieben indessen eine Art Hase- und Igel-Spiel: Wohin man auch kam, es war schon ein Radler da, selbst auf den entlegensten Feld- und Waldwegen. Sogar am alten Wasserwerk bei Hungen-Birklar, obwohl recht hoch gelegen und nur mühsam zu erradeln. Aber es ist ein wunderbarer Ort mit einem faszinierenden Panorama vom Taunus bis zum Vogelsberg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.