Butzbach

Plädoyer für mehr Grün in der Stadt

Der Bund für Umwelt und Naturschutz Butzbach (Bund) hat sich seine Stadt genau angeschaut und zu wenig Grün gefunden. Das dokumentiert ermit einer Diaschau auf Youtube und zeigt zugleich, wie es besser gemacht werden könnte.

Parkplätze gedankenlos angelegt

Schlagzeilen wie „Stummer Frühling – Singvögel in Gefahr“, „Rückgang der Schmetterlinge“ und „Hälfte der Wildbienen vom Aussterben bedroht“ seien der Grund dafür gewesen, „sich anzuschauen, wie es um Pflanzen und Bäume im öffentlichen Raum innerhalb der Stadt Butzbach bestellt ist“, erklärt der Bund-Ortsverbandind in einer Pressemitteilung. Es habe sich gezeigt, dass Grünflächen, Parkplätze und Baumscheiben oft gedankenlos angelegt würden und dass einiges besser gemacht werden könne.

Selbst die einschlägigen Vorgaben, beispielsweise aus den Bebauungsplänen und der Stellplatzsatzung der Stadt Butzbach, würden allzu oft nicht oder nur unzureichend umgesetzt. Es gebe aber auch Beispiele, die zeigten, dass es gelingen könne, Grünflächen vor Unternehmen oder auf Parkplätzen ansprechend so zu gestalten, dass diese einen attraktiven Anblick böten und auch Vögel und Insekten davon profitieren würden.

Hier ist die Diaschau, in der der Bund Butzbach das Ergebnis seiner Betrachtungen zusammengestellt hat

Der Ortsverband der Umweltschützer hofft, „ mit dem Film einen Denkanstoß zu geben und würde sich freuen, wenn das Thema mehr in den Focus der Öffentlichkeit kommt und die eine oder andere Grünanlage künftig im Sinne der Biodiversität anders gestaltet werden würde“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.