Avram-Ensemble

 Musik für Toleranz in Marburg

Musik für eine Welt des toleranten Miteinanders erwartet die AVRAMZuhörer am Sonntag, 10. Juli 2016,  (18.30 Uhr), in der Lutherischen Pfarrkirche in Marburg: Das Avram-Ensemble baut musikalisch Brücken zwischen den Kulturen mit jüdischen, christlichen und islamischen Gesängen. Sie geben das Abschlusskonzert am Stadtfestsonntag in der Domstadt

Fantasievolle, pulsierende Musik

„Das Avram-Ensemble ist eine interkulturelle Formation virtuoser Musiker, die aus den Musikgenres Klassik, Jazz und Weltmusik stammen und ihr Zusammenspiel dem Thema des Friedens widmen“, heißt es  in der Konzertankündigung. Und weiter:  „Unter der künstlerischen Leitung der Sängerin Schirin Partowi bewegen sich östliche und westliche, alte und neue Musikwelten einfühlsam aufeinander zu und ergeben einen bewegenden Stil, der alle Farben, die zwischen ruhiger Meditation und impulsivem Tanzrhythmus liegen, in sich vereint. Grundlage der Musik sind alte und neue Texte der Mystik, Theologie und Philosophie aus Orient und Okzident.

Traditionelle und klassische Lieder der Kulturen mit ihrer spirituellen wie auch weltlichen Poesie bilden den roten Faden für die phantasievolle, pulsierende Musik von Avram. Die Musiker entwerfen eine von Respekt getragene Zukunftsvision, die in eine Welt des toleranten Miteinanders der Kulturen und Religionen führt. Diese Vision hat das 2010 gegründete Ensemble bisher in mehr als 30 Konzerten in Kirchen, Synagogen und Moscheen weiter getragen.“ Alt-Oberbürgermeister und Ehrenbürger Egon Vaupel hat die Schirmherrschaft des Konzerts übernommen.

Übrigens: Auch Fußballfans, die dem EM-Finale entgegenfiebern, müssen nicht auf das virtuose Konzerterlebnis verzichten. Das Konzert endet etwa eine Stunde vor Beginn des Finales.

Eintritt: 20 Euro (15 ermäßigt)
Online-Kartenvorverkauf: marbuch-verlag.de oder in Gießen im „o-tone music“-Büro tel. 0641-9488932

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.