Besondere Weltreise

Interkulturelle Begegnung

In jeder Stadt gibt es Menschen, die gerne von ihrer früheren Heimat erzählen und Personen, die sich für Menschen und ihre Erzählungen interessieren. Mit der Veranstaltung „Weltreise durch Wohnzimmer“ bietet das Jugendbildungswerk des Landkreises Gießen ab dem 20. September 2017 ein Angebot zur unkomplizierten interkulturellen Begegnung an.

Einwanderer öffnen ihr Wohnzimmer

An drei Abenden pro Halbjahr öffnen Bewohnerinnen und Bewohner des Landkreises Gießen, die nicht hier geboren sind, für zwei Stunden ihr Wohnzimmer und erzählen von ihrem Herkunftsland – von Sitten und Gebräuchen, von Festen, von ihrem Alltag und ihrer Familie. „Die Veranstaltungsreihe möchte auf unkomplizierte Art interkulturelle Begegnung auf Augenhöhe fördern sowie das Miteinander statt das Übereinander sprechen“, erklärt Jugenddezernent Hans-Peter Stock in einer Pressemitteilung des Landkreises Gießen.

„Wir freuen uns auf die die erste Wohnzimmerreise im Landkreis Gießen, die uns am Mittwoch, 20. September, um 18 Uhr nach Vietnam führt“, kündigt Jugendbildungsreferentin Julia Erb an.

Teilnehmen an einer Wohnzimmerreise kann jeder, der sich über die Jugendförderung des Landkreises Gießen (lkgi-jugendfoerderung.de) anmeldet. Die Kosten pro Person liegen bei 10 Euro.

Wie viele Reisende kommen dürfen, entscheidet der Reiseleiter, denn er weiß, wie viele Sitzmöglichkeiten sein Wohnzimmer hergibt. Eine Woche vor dem Termin bekommen alle angemeldeten Reisenden die Adresse ihres Reiseleiters mitgeteilt. Beim Eintreffen ins Wohnzimmer erhalten die Reisenden einen Reisepass, in den das Reiseland vom Reiseleiter gestempelt wird.

Wohnzimmerjubel in Ruanda. (Foto: Kreis Gießen)

Die Idee der „Weltreise durch Wohnzimmer“ entstand 2011 im ostwestfälischen Rheda-Wiedenbrück und verbreitet sich seitdem in ganz Deutschland. Bei manchen Reisenden in anderen Städten und Gemeinden, wo es diese unkomplizierte Art der Begegnung schon länger gibt, brach bereits das Reisefieber aus und die Sammelleidenschaft von Stempeln und Wohnzimmerbesuchen wurde entfacht.

Wer wissen will, wohin in welchen Städten die nächsten Reisemöglichkeiten geboten werden, kann sich auf der Homepage weltreisedurch.de einen Überblick verschaffen.

Wer Interesse daran hat sein eigenes Herkunftsland bei einer Wohnzimmerreise vorzustellen, kann sich gerne bei Julia Erb, Jugendbildungsreferentin des Landkreises Gießen, unter Telefon 0641 9390-9233 oder per E-Mail an Julia.Erb@lkgi.de melden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.