Wanderführer

Die beliebtesten Touren der Hessen

Von Corinna Willführ

Ja wo laufen sie denn, die Hessen, wenn sie der Großstadt, dem Alltag, dem Stress entkommen wollen? Auf Wanderwegen. Die 30 beliebtesten zwischen Reinhardswald im Norden des Bundeslandes und Odenwald im Touren weist nun in überarbeiteter Auflage ein Wanderführer aus. Wobei auch Strecken mit allem Drum und Dran aus westlichen und östlichen Gefilden des Bundeslandes berücksichtigt sind.

Zu Fuß an Flüssen, in Wäldern, auf Bergen

Kleine Umfrage in der Nachbarschaft: Kennt Ihr den Gukaisee? „Nee, hört sich nach Schweiz an.“ „Die Milseburg? „ Klar, die ist in der Rhön. War zwar noch nicht da. Aber das ist bestimmt so ein Römerkastell wie wir es hier im Taunus mit der Saalburg haben.“ Kennt Ihr den Wetzstein? „Klare Scherzfrage für alle Handwerker“, lacht einer. Und das mit einer Wanderung durch einen Urwald in Hessen kann man sowieso nicht ernst nehmen. Da irrt der Nachbar. Auch wenn die Umfrage nicht repräsentativ ist, zeigt sie doch: Die Hessen – und nicht nur sie – kennen Hessen zu wenig. Wie sie dieses erkunden können, und zwar zu Fuß, zeigt ihnen der Wanderführer „Die beliebtesten Wanderwege der Hessen“. In überarbeiteter Auflage ist das Pocketbuch – heißt, das man es auch in der Anoraktasche stecken kann – jetzt im Peter Meyer Verlag erschienen.

Zu Fuß an Flüssen, in Wäldern und auf Bergen unterwegs
30 Touren zwischen Reinhardswald und Odenwald sind dort auf mehr als 250 Seiten beschrieben. Touren, die nicht der Verlag ausgesucht hat, sondern die in Kooperation mit dem HR-Fernsehen ausgewählt wurden. Sprich von den Zuschauern des hessischen Fernsehprogramms. Sie haben erstmal „mit den Füßen“ abgestimmt, wo es denn auf Schusters Rappen in hessischen Landen am schönsten ist. Das Publikumsvotum bereichert der Wanderführer von Annette Sievers um Eindrücke, Empfindungen, Erlebnisse von Menschen, die eine ganz individuelle Verbindung zu ihrem Wandergebiet haben. Wie Jeff Kirchhoff, der im Naturschutz aktiv ist und den 75 Kilometer langen Urwaldsteig Edersee mit auf die Topliste der hessischen Wanderwege gewählt hat. Oder Horst Erdel, dessen Lieblingsweg durch das Hatzbachtal geht „ Rund um den Wetzstein, wo sich die Wasser scheiden.“

Es gibt viel zu erlaufen

Im Ranking liegt der rund 20 Kilometer nordöstlich von Marburg gelegene Weg auf Platz 4. Bei den Wanderfreunden Hatzbachtal, dem 1982 gegründeten Verein mit mehr als einhundert Mitgliedern natürlich auf Platz eins. Wie auch die Schächerbachtour, die zu Orten führt, wo Räuber und Jungfrauen versunken sein sollen, für Alexandra Glatthaar der schönste Weg ist. „Als Kinder haben wir immer versucht, im Bach die ausgebüchste Forellen wieder einzufangen – wir sind nie trocken nach Hause gekommen“, erinnert sie sich. In Homberg (Ohm) beginnt der Rundweg. Neun Kilometer lang ist die Strecke, seit 2010 als Premiumwanderweg ausgezeichnet. Mit genügend Rast- und Grillplätzen sowie etlichen Infotafeln zu Sagen und Historie ist sie gemacht für Familien“, heißt es in dem Wanderführer.

Blick von der Bonifatiusroute auf Effolderbach. (Foto Willführ)

Wer sein Wandererlebnis mit einer spirituellen Erfahrung verbinden möchte, kann dies auf der Bonifatius-Route-Tour. Sie führt über rund 172 Kilometer von Mainz nach Fulda und vollzieht den Trauerzug des Apostels der Deutschen im Jahr 754 nach. Und schließlich wären da noch der Nibelungen-Steig im Odenwald und der Hohe Meißner, „wo Frau Holle ihre Gaben ausschüttet“. Einen Ort, den Wanderexperte Thorsten Meyer als „eins meiner liebsten Wanderreviere“ bezeichnet. Und… und… und..

So verbindet das Buch „Die beliebtesten Wanderwege der Hessen“ mit dem Votum vieler, die einen Weg einmalig oder auch mehrfach kennengelernt haben, beispielsweise auf einer Wanderung die Naturschönheiten der Extratour Guckaisee – Rund um die Wasserkuppe, den Rheinsteig oder dem Knorreichenstieg am Urwaldsteig am Edersee (die TOP 3) mit der Verbundenheit von Menschen zu ihrer Region, denen die Wanderwege in ihrer Region am Herzen liegen. Mögen diese vielleicht auch keinen spektakulären Aussichtspunkt bieten – dafür ein Naturerlebnis ohne Massenandrang.

Es gibt also noch viel zu erlaufen in Hessen. Wer sich dazu aufmachen will: Erste Eindrücke für die Entscheidung zur nächsten Tour liefern die 123 Fotos in dem 256 Seiten umfassenden Wanderführer. Zur Planung gibt es neben 30 Wanderkarten Hinweise über alles Nützliche, was in den Rucksack gehört, Kontaktadressen zu Gastronomiebetrieben und Übernachtungsmöglichkeiten die Streckenbeschreibungen samt Hinweisen zu Sehenswürdigkeiten und/oder die Geschichte an ausgewählten Orten der jeweiligen Strecke.

„Die beliebtesten Wanderwege der Hessen – 30 Touren zwischen Reinhardswald und „Odenwald. Das Buch zur Sendung des hr-fernsehen“. Zweite aktualisierte Auflage, 256 Seiten, 19,95 Euro

PeterMeyerVerlag.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.