Wald in Bad Nauheim

Idyll und Angstraum

Von Petra Ihm-Fahle

Grüne Themen gehören zu den Inhalten der öffentlichen Parlamentssitzung in Bad Nauheim  am Donnerstag, 24. Mai 2018, um 19.30 Uhr in der Trinkuranlage. Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen beantragt, den heimischen Wald weiter zu zertifizieren, zudem stellt sie Fragen zum Parkpflegewerk. Ökologische Aspekte werden auch in dem Antrag der FDP zu einem Lichtkonzept berührt.

Gute Nutzung

„Hallo!“, begrüßen sich zwei Paare, die sich zum Wandern bei der Weberhütte treffen. Eine Frau bricht mit ihrem Vater zum Spaziergang auf, „hier sind deine Stöcke“, sagt sie. Eine weitere Frau kommt mit ihrem Hund den Weg entlang, das Handy am Ohr. Im Bad Nauheimer Stadtwald ist bei gutem Wetter einiges los – überall grünt es, ein idyllisches Bild.

Bäume schützen

Die Grünen-Fraktion will, dass der Forst weiterhin gesund bleibt. Fraktionsvorsitzende Claudia Kutschker erklärt: „Seit 2007 ist unser Wald nach FSC zertifiziert. Das letzte Rezertifizierungsaudit wurde im Oktober 2013 ausgeführt und muss im August 2018 erneut durchgeführt werden, um den FSC-Standard zu erhalten.“ Aus ökonomischen, ökologischen und sozialen Aspekten sähen es die Grünen als notwendig an, das Zertifikat zu erneuern und damit die derzeitigen Standards der Bewirtschaftung aufrechtzuerhalten und eine nachhaltige Wertschöpfung zu erreichen. Den Bestimmungen des Siegels zufolge müssten beispielsweise zehn Prozent der Waldfläche einer natürlichen Entwicklung ohne Holznutzung zugelassen werden. Wie die Grünen zudem ausführen, stärken zehn geschützte Habitatbäume pro Hektar die Lebensraumvielfalt für wandernde Arten, während nichtheimische Baumarten begrenzt würden.

Der Bad Nauheimer Wald soll rezertifiziert werden. Ein Antrag der Grünen befasst sich damit. (Fotos: Ihm-Fahle)Laut Antrag soll der Magistrat beauftragt werden, den Stadtwald weiterhin nach den Richtlinien des FSC zertifizieren zu lassen. Gleichzeitig soll geprüft werden, ob Fördergelder in Anspruch genommen werden können, beispielsweise aus der hessischen Richtlinie für die forstliche Förderung. FSC ist die Abkürzung für „Forest Stewardship Council“.

Wie weit ist das Pflegewerk?

Ein weiteres Anliegen ist den Grünen das Parkpflegewerk zu den Grünflächen in Bad Nauheim. Wie es in einer schriftlichen Anfrage heißt, beschloss das Parlament im Februar, das Parkpflegewerk für die Ausgleichsflächen zu bearbeiten. „In der Diskussion wurde von Bürgermeister Klaus Kreß erwähnt, dass das Parkpflegekonzept alle innerstädtischen Grünflächen beinhalte und in Überarbeitung sei.“ Die Grünen wollen jetzt wissen, wer dies Pflegewerk bearbeitet und ob externe Fachleute involviert sind. Sie fragen unter anderem auch nach Zwischenergebnissen und ob bereits Schritte umgesetzt wurden. Vorsorglich beantragen sie eine mündliche Aussprache.

Angsträume beseitigen

Ein aktuelles Lichtkonzept, das die Fraktion der Liberalen beantragt, hat insbesondere die Beseitigung von „Angsträumen“ zum Ziel: nicht nur in schlecht beleuchteten Bereichen und Ecken des Parks, sondern im gesamten Stadtgebiet. „Neben der Gewährleistung der Sicherheit der Bürger und Besucher unserer Stadt ist darüber hinaus eine Überprüfung der Wirtschaftlichkeit und der ökologischen Nachhaltigkeit unserer Meinung nach wichtig“, sagt die FDP.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.