Vorstand Ausländerbeirat

Vorstand neu in Bad Nauheimer Gremium

Mitten in der Amtsperiode des Bad Nauheimer Ausländerbeirats musste am Mittwoch, 23. Mai 2018 ein neuer Vorstand gewählt werden, um den Ausländerbeirat vor der Auflösung zu bewahren. Laut einer Pressemitteilung der Stadt ist dies gelungen, neuer Vorsitzender ist Sinan Sert. Nächste Sitzung ist am Dienstag, 10. Juli (16.30 Uhr) im Rathaus in der Parkstraße 36-38.

Einsatz des Bürgermeisters

Zum 31. März hatten fünf von acht Mandatsträgern überraschend ihren Rücktritt erklärt (diese Zeitung berichtete). Mit den drei verbliebenen Mitgliedern Sinan Sert (SPD), Sorin-Cristian Macu und Ivelina Marinova (beide Liste Einheit) bleibt das Gre­mium dennoch handlungsfähig. Aller­­dings musste sich der Vorstand neu kon­stituieren.

Unser Bild zeigt den neuen Vorstand: Ivelina Marinova und Sozialausschussvorsitzende Petra Michel (vorne von links), sowie (hinten von links) Robert Macu (Sohn von Beiratsmitglied Macu), Bürgermeister Klaus Kreß, Dezernent Ali Bulut, Sinan Sert, Fachbereichsleiter Matthias Wieliki und Sorin-Cristian Macu (Bild: Stadt Bad Nauheim).
Unser Bild zeigt den neuen Vorstand: Ivelina Marinova und Sozialausschussvorsitzende Petra Michel (vorne von links), sowie (hinten von links) Robert Macu (Sohn von Beiratsmitglied Macu), Bürgermeister Klaus Kreß, Dezernent Ali Bulut, Sinan Sert, Fachbereichsleiter Matthias Wieliki und Sorin-Cristian Macu (Bild: Stadt Bad Nauheim).

Die verbliebenen Mitglieder wählten Sert einstimmig für die rest­liche Amtszeit von knapp zweieinhalb Jahren zu ihrem Vorsitzenden. Sert blickt zuversichtlich nach vorn: „Dass der Ausländerbeirat weiterhin seine Ar­beit fortsetzen kann, ist nicht nur dem Einsatz von Bürgermeister Klaus Kreß zu ver­dan­ken, sondern auch der Bereitschaft von Frau Marinova und Herrn Macu, sich für die Belange der Ausländer in Bad Nauheim einzusetzen.“ Sie wurden nun zu Stellvertretern gewählt. Marinova und Macu sind zudem zu Delegierten in der Mitgliederversammlung des Landesausländerbeirates (AGAH), Sert und Marinova für die Teilnahme am Diversitätsbeirat des Wetteraukreises gewählt. Eventuelle Nachrücker sind nicht vorhanden.

Ausländerbeirat ist Ansprechpartner

„Bad Nauheim wird nicht ohne Ausländerbeirat auskommen müssen“, freute sich Rathauschef Kreß, der im Vorfeld alle Mitglieder persönlich kontaktiert hatte. Er sei über­zeugt, dass sie bereit und motiviert seien, sich ehrenamtlich zu en­­gagieren, sowie konstruktiv und fair miteinander zu arbeiten und umzugehen. „Wir wollen auch in den nächs­ten Jahren einen verlässlichen Ansprechpartner für alle Menschen mit Migrations­hintergrund bei Fragen oder Problemen haben, neben den zuständigen Stellen in der Stadtverwaltung“, bedankte sich Kreß bei den Migrantenvertretern, die auch als Vermittler zwischen den Kulturen fungierten.

Nächste Wahl ist 2020

Die nächste reguläre Wahl des Bad Nauheimer Ausländerbeirats findet im November 2020 statt. Für Ausländerbeiräte sind vorgezogene Neuwahlen nicht möglich. Das Gre­­­mium ist die offizielle Vertretung der ausländischen Bevölkerung in der Kom­mune. Er wird von allen wahlberechtigten ausländischen Einwohnerinnen und Ein­woh­­­nern für die Dauer von fünf Jahren gewählt. Als Interessen­ver­tre­tung hat der Beirat Mitbestimmungsrecht bei kommunalpolitischen Ent­scheidungen, die seine Belange be­rüh­­ren.(pm)

Mehr Infos zum Bad Nauheimer Ausländerbeirat gibt es hier:

https://sessionnet.krz.de/badnauheim/bi/kp0040.asp?__kgrnr=5&

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.