Schlagwort-Archive: Flüchtlinge

Afghanische Flüchtlinge

Die tägliche Angst, nach Hause zu müssen

Von Klaus Nissen

Immer wieder transportieren Medien und soziale Netzwerke die Debatte über Abschiebungen afghanischer Flüchtlinge nach Kabul. Sie macht den Betroffenen große Angst. Dieser Text erzählt von einer jungen Familie aus Afghanistan, die seit Oktober 2015  in der westlichen Wetterau lebt. Wo genau, wird wie auch die richtigen Namen nicht verraten. Die Familie möchte nicht erkannt werden. Afghanische Flüchtlinge weiterlesen

Lesung für Flüchtlinge

Lesung: „Ein Morgen vor Lampedusa“lampedusaboot

Lampedusa? Da war doch was! Am 3. Oktober versank vor der italienischen Mittelmeerinsel ein mit 545 Flüchtlingen überladener Kutter – 366 Menschen ertranken. Inzwischen haben wir uns an solche Dramen gewöhnt.  Eine Gruppe aus Niedersachsen kämpft gegen dieses Vergessen an. Sie organisiert hunderte Lesungen und Geldsammlungen für Flüchtlinge unter dem Titel „Ein Morgen vor Lampedusa“. Die nächste findet am 5. Juli 2016 in Friedberg statt. Lesung für Flüchtlinge weiterlesen

Hessenpark

Solidarisch gegen Shitstorm

Von Corinna Willführshitstorm3

Parteiübergreifend haben am Samstagmorgen, 13. 2. 2016,  Mitglieder der hessischen Landtagsfraktionen ihre Solidarität mit der „Preispolitik“ des Hessenparks bei Neu-Anspach (Hochtaunuskreis) ausgedrückt. Grund für ihren gemeinsamen Auftritt unter großem Medieninteresse: ein seit Tagen währender Shitstorm in den sozialen Medien gegen das Freilichtmuseum, weil dieses Flüchtlingen freien Eintritt gewähre und damit deutsche Bürger benachteilige. Hessenpark weiterlesen

Emigration ist Abenteuer

Botschaft an die syrischen Flüchtlinge

Von Mikhael SaadMikhael Saad

Als ich 1989 als syrischer Flüchtling in Kanada eintraf, war die Situation in meiner Heimat bei weitem nicht so schlimm wie jetzt. Ich hatte einige Monate in Gefängnissen in Syrien und Libanon verbracht. Ich durfte vorher nicht reisen, und der Militär-Geheimdinest zwang mich zweimal pro Woche bei ihm vorzusprechen. Er wollte, dass ich zu seinem Mitarbeiter wurde, der die eigenen Freunde und die Benutzer der Bücherei, in der ich damals arbeitete, verriet. Entsprechend misstrauisch wurden die Menschen in meinem Umfeld. Sie wandten sich von mir ab. Emigration ist Abenteuer weiterlesen

Auf den Limes ! – Teil 2

„Wir passen gut aufeinander auf“Lucius4

Der neue Landbote nimmt die aktuelle Debatte über europäische Grenzen und Einwanderer zum Anlass, das Thema auf römische Art zu beleuchten. Hier ein Exklusiv-Interview mit dem anno 125 n. Chr. im Kastell  Groß-Krotzenburg stationierten Auxiliarsoldat Lucius über Männer-WGs, Waffen und die Verpflegung am Limes. Auf den Limes ! – Teil 2 weiterlesen

Auf den Limes! Teil 1

So sicherten die Römer ihre GrenzenLucius für fb (2)

Sollen wir die Fremden rein lassen oder nicht? Heftig wird in Deutschland  darüber debattiert. Der Neue Landbote beleuchtet das Thema von einer ganz anderen Seite:  Schon vor 1900 Jahren haben die Römer gewusst, dass eine Grenze nie unüberwindbar ist. Ihr System der flexiblen Einreisekontrolle am Limes hat 150 Jahre lang funktioniert. Auf den Limes! Teil 1 weiterlesen

Pro Flüchtling 910 Euro

Wetteraukreis legt die Kosten fest

Ab sofort bekommt jede Wetterau-GemeindDorheim lernen Foto Nissene zwischen 204 und 255 Euro für die Unterbringung jedes Flüchtlings pro Monat. Der höhere Satz gilt für Kommunen mit höherem Mietniveau. „Es ist gut“, so Landrat Joachim Arnold am 4. Februar 2016, „dass wir uns gemeinsam auf einstimmig von den Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern bestätigten Sätze verständigen konnten. Pro Flüchtling 910 Euro weiterlesen