Straßentheater

Altstadt pur in Ortenberg

Von Corinna Willführ

Andréanne Thiboutot aus Kanada. (Foto: Veranstalter)

Das Weltmusikensemble „Besidos“, das spanische Figurentheater „El  Retrete de Dorian Gray“ und Andréanne Thiboutot (Foto: Veranstalter) sind nur drei der Acts bei Altstadt pur am Samstag, 16. Und Sonntag, 17. Juni 2018. Zum 16. Mal lädt die Stadt Ortenberg zu diesem Internationalen Straßentheater ein. Mit Künstlern aus Kanada Spanien, der Schweiz und Deutschland, die auf Bühnen und in Gassen spielen, hat sich Altstadt pur zu einem der schönsten Feste der Region entwickelt. Zu den Darbietungen von Musikern und Artisten gibt es einen Kunsthandwerkermarkt. Und in Besenwirtschaften kann man lokale Spezialitäten probieren.

„Toskanisches Flair“

Für Ortenbergs Bürgermeisterin Ulrike Pfeiffer-Pantring ist Altstadt pur „ein besonderes Stück Heimat“. Denn das Internationale Straßentheater-Spektakel bringt für sie „toskanisches Flair in die Wetterau“ und wirkt damit „auf seine ganz eigene Weise identitätsstiftend.“ Rainer Bauer, der künstlerische Leiter von Altstadt pur, macht das Publikum in der Programmankündigung neugierig: „Es werden Keulen geworfen, Hula Hoops geschwungen, Seile erklettert und Luftballons zum Leben erweckt.“

Rainer Bauer, künstlerischer Leiter von Altstadt pur. Foto: Homepage Rainer Bauer

Der 58-jährige ist seit 2015 künstlerischer Leiter des Straßentheater-Spektakels. Ins Leben gerufen hat dieses der Ortenberger Hans Schwab. Der Schauspieler war langjähriger Leiter der Kleinkunstbühne „Fresche Keller“ und des „Brettl-Palasts“  in der Wetteraustadt. Rainer Bauer kann in 2018 sein „Dienstjubiläum“:  30 Jahre als Straßenkünstler feiern. Seit 25 Jahren organisiert der gebürtige Franke das „Just for fun“ Straßentheaterfestival in Darmstadt. Und seit 15 Jahren den „Mollerkoller“, eine Kleinkunstveranstaltung im Mollerhaus gegenüber des Staatstheaters in seiner Heimatstadt.

Künstler aus vier Nationen

„El Retrete de Dorian Gray“ kommen aus Spanien nach Ortenberg. (Foto: Veranstalter)

Am Samstag, 16. Juni 2018, wirbt die Band „Besidos“ mit ihrer Weltmusik für ein „Zusammenwachsen Europas“. Denn das Darmstädter Ensemble verwebt die zigane Musik Südeuropas mit Klängen aus dem Balkan, der Türkei und Griechenland. Ihr „Raki’n’Roll“ ist ab 20 Uhr auf dem Alten Markt zu erleben. Ebenfalls im Abendprogramm: El Retrete de Dorian Gray. Hinter dem Namen verbergen sich ein spanisches Duo aus zwei Herren mit Hut. Sie haben ihre ganz eigene Art, Geschichten zu erzählen. Dabei verwandeln sie sogar einfache Luftballons zu sprechenden Puppen. Der Eröffnungsabend gehört auch zum Programm des Mittelhessischen Kultursommers.

Ziemlich tierisch geht es bei PasParTout zu. Denn zu dem Figurentheater gehören ein aufgeplusterter Gockel und ziemlich zickige Hennen. Klar, dass die sich um die besten Körner streiten. Mit viel Musik und komödiantischem Spiel zeigen die aufgedrehten Hühner nur allzu menschliche Seiten. Eine weitere mobile Aktion können die Besucher mit Jochen, dem Elefant, erleben. „Jochen kann einfach alles“, heißt es im Programm „lachen, fahren, zuhören, lenken usw. usw. usw.“

Andréanne Thiboutout kann vor allem eines: den Hula-Hoop-Reifen kreisen lassen. Und das in atemberaubender Geschwindigkeit. Vor allem: nicht nur einen. Das macht sie so gut, dass sie mit ihrer atemberaubenden Vorführung bereits im renommierten Cirque de Soleil aufgetreten ist.

Wären da noch: „Pikey, der Clown“, der mit einem Hund, einer Tuba und einem alten Grammophon  (Foto: Veranstalter) über die Lande zieht. Und Matthias Romir, der ganz in Schwarz gekleidet, erstmal gar nicht wie ein Clown aussieht. Sich aber vortrefflich auf dessen Metier versteht – und auch das Jonglieren beherrscht.

Kunsthandwerk und Besenwirtschaften

Wer vom Programm – gefördert vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst – einmal eine Pause benötigt: Ortenbergs Besenwirtschaften in der Altstadt haben geöffnet. Und wer nach individuellen handgefertigten Produkten sucht, mag sie beim Stöbern auf dem Kunsthandwerkermarkt finden.

Altstadt pur am Samstag, 16. Juni 2018, 20 bis 23 Uhr, Alter Markt, Ortenberg; Eintritt frei; Sonntag, 17. Juni 2018, 11 bis 17.30 Uhr, Mobile Aktionen am Schwesternplatz, in der Untergasse und am Schlossberg; Kunsthandwerkermarkt & Besenwirtschaften, Eintritt: sechs Euro; Kinder bis 14 Jahre frei.

www.altstadtpur.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.