Schafe, Wolle, Schäferei

Foto-Ausstellung im Hessenpark

von Bruno Rieb sundermann1

Die Schafe und ihre Schäfer leben im Rhythmus der Jahreszeiten. Wie dieses Leben aussieht, hat der Fotograf und Journalist Detlef Sundermann auf dem Schafbauernhof der Familie Velte in Wehrheim im Taunus eingefangen. Die Fotoausstellung ist bis zum 27. November 2016 im Hessenpark in Neu-Anspach zu sehen.

Von der Geburt bis zur Schlachtbank

Kein Tier kann so wunderbar in die Kamera schauen wie das Schaf, das vermutlich älteste Haustier der Menschen. sundermannDie Tiere staunen den Betrachter von den Fotografien an, als hätten sie nur in die Kamera geschaut, um den Betrachter zu betrachten. Eine ganze Herde glotzt einem von den Bildern des Foto-Journalisten Detlef Sundermann so entgegen.

sundermann7
(Foto: Sundermann)
sundermann9
(Foto: Sundermann)
sundermann8
(Foto: Sundermann)

Die Kamera folgt den Tieren und ihrem Schäfer auf Schritt und Tritt. Minutiös hat Sundermann den Alltag auf dem Schafbauernhof eingefangen. Hufe werden gereinigt. Die Wolle wird geschoren. Die bringt dem Schäfer kaum noch etwas ein, sagt derJournalist,  Schriftsteller und – Schäfer Olaf Velte. Fleisch lohnt sich mehr. So sieht man, wie den Schafen das Fell nicht nur geschoren, sondern auf der Schlachtbank über die Ohren gezogen wird.

Die Fotos sind allesamt schwarz-weiß, schaffen so eine gewisse Distanz, wirken dokumentarisch und scheinen das Geschehen in vergangene Zeiten zu rücken.

Das Schäfer-Leben als Gedicht

Olaf Velte hat das Leben in seiner Schäfer-Familie in Gedichten verarbeitet und auch in seinen Prosa-Wesundermann2rken tauchen immer wieder eindringliche Beschreibungen des Lebens der Schafe und der Schäfer auf.

„Es war ein glücklicher Zufall, dass zwei Herren aufeinander gestoßen sind: der Fotograf, der dieses Thema aufnehmen wollte, und der Schäfer – oder die Schafzüchterfamilie – auf deren Schafbauernhof das dann alles geschehen konnte“, sagte Dr. Petra Naumann, Fachbereichsleiterin Wissenschaft des Hessenparks, bei der Eröffnung der Ausstellung.

Wer möchte, kann im Hessenpark aus dem fotografierten dirket ins reale Schäferleben wechseln: In einer Scheune um die Ecke hält ein Schäfer seine Herde, zeigt, wie die Schafen geschoren und mit dem Hütehund gehütet werden.

Sundermann10
(Foto: Sundermann)

Die Ausstellung „Schafe, Wolle Schäferei. Fotografien von Detlef sundermann4Sundermann“ ist bis zum 27. November 2016 im Hessenpark in 61267 Neu-Anspach im Haus Ransbach (Festes Haus, Baugruppe Nordhessen) während der üblichen Öffnungszeiten zu sehen.

Ein Gedanke zu „Schafe, Wolle, Schäferei“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.