Porträts

Handgemalte SelfiesKunstausstellung2

Mit Pinsel und Farbe erstellte Porträts stellen bis Montag, 4. Juli 2016, stellen Schülerinnen und Schüler der Bad Nauheimer Ernst-Ludwig-Schule (ELS) aus. Ort ist die Café-Bar Novum in Friedberg.

Künstlerische Mittel im Vordergrund

„Im Zeitalter der Selfies mutet es fast schon anachronistisch an, Kunstausstellung1Porträts noch mit Pinsel und Farbe anzufertigen“, erklärte Kunstlehrer Hans-Dieter Wagner bei der Vernissage seiner Leistungskurs-Schüler am Samstag dem Publikum. Allerdings sei das Ende der Porträtmalerei bereits mehrfach vorhergesagt worden, fuhr Wagner fort, so auch nach der Erfindung der Fotografie im 19. Jahrhundert. Trotzdem hätten Künstler immer wieder neue Wege gefunden, sich mit dieser alten Bildgattung auseinanderzusetzen. „Nachdem die Fotografie weitgehend das exakte Abbilden der Personen übernommen hatte, konnten in der Porträtmalerei die künstlerischen Mittel stärker in den Vordergrund rücken.“

Mit neuen Techniken experimentieren

Auch bei den ELS-Schülern sei es nicht darum gegangen, ein möglichst naturgetreues Abbild zu schaffen, sondern das Porträt zu nutzen, um mit neuen Techniken und Darstellungsweisen zu experimentieren. Entsprechend vielfältig sind die ausgestellten Ergebnisse des Kurses ausgefallen, die sich zwischen Naturalismus und Abstraktion bewegen.

Kunstausstellung3
Haben mitgewirkt (von links): Lennart Butz, Damaris Büttner, Anna Berlich, Eveline Lunewski, Tanita Fähnrich, Johanna Behrens und Maria Logacov. (Bilder: Wagner/pv)

Eine Auswahl von 13 Bildern kann noch bis Montag, 4. Juli in der Café-Bar Novum an der Stadtkirche (Schnurgasse 2, Friedberg) betrachtet werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.