Kulturführungen

Mit Spezialisten die Region erkunden

Von Corinna WillführKultur

Sie begeben sich auf die Spuren der Kelten, bestimmen Pilze, Pflanzen und Kräuter, erkunden Burgen, Seen und Wälder. Nicht allein für sich, sondern mit allen, die sich für die Besonderheiten und Sehenswürdigkeiten der Region interessieren: die zertifizierten Natur- und Kulturführer, die sich in 2007 zum Verein der Natur- und Kulturführer Wetterau – Vogelsberg – Taunus zusammengeschlossen haben. Über das breit gefächerte Angebot ihrer Führungen für 2016 informieren ein Flyer – und die Seite des Vereins im Internet. Kulturführungen weiterlesen

Russland in Syrien

Es ist Imperialismus

Unsere Mitarbeiterin Fidaa Dahoud hat für den Landboten die bombenInternetseiten der arabischen Presse im Blick. Im Folgenden geben wir einen Artikel aus der Zeitung Al-Arabi Al-Jadid wieder, eine politische Nachrichtenwebsite zu arabischer und internationaler Politik. Eigentümer ist die Fadaat Media Ltd, London. Autor ist der palästinensische Politologe Salama Kelly (60). Er vertritt darin die Meinung, dass nach den gescheiterten Invasionen der USA in Irak und Afghanistan jetzt Russland in die Fußstapfen der Amerikaner tritt, mit dem Ziel, dessen Rolle als Hegemonialmacht im Mittleren Osten zu übernehmen. Russland in Syrien weiterlesen

Flüchtlinge in Friedberg

Grüne: Notunterkunft auflösenFlorian

Als einen „fragwürdigen Deal“ bezeichnet der Fraktionsvorsitzende der Grünen im Friedberger Stadtparlament Florian Uebelacker (Foto) die zwischen Land Hessen, Wetteraukreis und Stadt Friedberg, vereinbarte Unterbringung von 1700 Flüchtlingen in der einstigen Friedberger US-Kaserne, weil dabei die sogenannte Überlaufeinrichtung nicht aufgelöst werden soll.  Flüchtlinge in Friedberg weiterlesen

Noch mehr Flüchtlinge

„Wir fahren auf allerkürzeste Sicht“Betschel mit Zelt als Notunterkunft in der Friedberger Pfingstweide

Auch im nächsten Quartal kommen mindestens 1500 Menschen vorwiegend aus Syrien und Afghanistan in die Wetterau. Die staatlichen Ebenen  müssen besser zusammenarbeiten, um den Zustrom zu bewältigen – das meinten viele Teilnehmer der Friedberger Flüchtlingskonferenz am 27. November 2015. Noch mehr Flüchtlinge weiterlesen

Internetzeitung für Rhein-Main und Mittelhessen