Neues von B3 und B455

Eröffnungstermin und neuer Radweg

Gute und schlechte Nachrichten gibt es für die Autofahrer auf den  Bundesstraßen im Wetteraukreis. Die guten: Am 14. August wird die Umgehungsstraße der B3 um Wöllstadt herum freigegeben. Außerdem wird ein Radweg entlang der B455 von Rosbach nach Köppern gebaut. Die schlechte Nachricht: Die Baustelle an der Autobahn-Auffahrt Friedberg der B455 kann erst Ende August 2017abgeräumt werden.

Neues von der B3 und B455

Die Asphaltier-Kolonne ist wenige Tage vor Eröffnung der Umgehungsstraße von Wöllstadt noch an der Arbeit. Fotos: Nissen

Nach gut fünfjähriger Bauzeit fahren ab 14. August 2017 die ersten Autos auf der  Umgehungsstraße von Wöllstadt. Um 14 Uhr wird der 9,1 Kilometer lange Abschnitt der B3 und B45 südlich von Friedberg eröffnet. Rainer Bomba vom Bundesverkehrsministerium und die Landesministerin Lucia Puttrich halten Ansprachen. Nach Grußworten von Landrat Joachim Arnold und Bürgermeister Adrian Roskoni gibt es einen Imbiss mit Umtrunk – dann werden in Stoßzeiten bis zu 20 000 Autos am Tag in Nord-Süd-Richtung auf der neuen Trasse fahren. Zwischen Ober- und Nieder-Wöllstadt gibt es eine neue Anbindung an die über Ilbenstadt nach Hanau führende Bundesstraße 45. Der Bau verschlang rund 30 Hektar Ackerland und kostet um die 45 Millionen Euro. Diverse Anbindungen werden erst bis Mitte 2019 fertig. Die Eröffnung war für Ende Juli 2017 vorgesehen, musste wegen Verzögerungen beim Bau aber auf Mitte August verschoben werden. Mehr über das Großprojekt

Auch über die neue Anschluss-Stelle und die Sanierung der Autobahnbrücke über die B455 bei Rosbach hat der Landbote schon berichtet (und zwar   ). Die aus dem Jahr 1938 stammende Autobahnbrücke wird im Sommer 2017 bei laufendem Betrieb saniert. Sie braucht neue Stahlträger, für die bis Mitte August eigene Fundamente gegossen werden sollten. Diese Arbeiten dauern nun länger, meldet die Straßenbaubehörde Hessen mobil. Erst ab dem 4. September werde man die Autobahn wieder in beide Richtungen unterqueren können.

Die Autobahnbrücke an der A5-Anschlussstelle Friedberg zwischen Rosbach und Köppern ist 79 Jahre alt. Sie wird gerade für eine Million Euro repariert, später aber durch einen Neubau ersetzt.

Die horizontalen Stahlträger können im August 2017 noch nicht in die alte Autobahnbrücke eingezogen werden, so Hessen mobil. Das soll in einer anderen Ferienzeit geschehen. Die Kosten der kompletten Baumaßnahme beziffert die Behörde auf eine Million Euro. All das sei nur eine Notmaßnahme, so Hessen mobil-Sprecherin Daniela Czirjak, um die 79 Jahre alte Brücke noch eine Weile brauchbar zu halten.  In einigen Jahren werde sie dann abgerissen und komplett neu gebaut. Die Autobahn-Anschlussstelle bekommt dann eine neue Auffahrt in Richtung Norden. Und die A5 selbst soll auf acht Spuren verbreitert werden. Noch sei man im Planfeststellungsverfahren. Der Bau selbst werde etwa drei Jahre dauern.

Wegen der Brücken-Reparatur ist die B455 nur von Rosbach in Richtung Friedrichsdorf befahrbar. Wer umgekehrt fährt, muss einen zehn Kilometer langen Umweg vom Köpperner Kreuz über Rodheim in Kauf nehmen. Viele Autofahrer ignorieren oder verpassen die Hinweisschilder und fahren trotzdem auf die Baustelle zu. Das kostete Ende Juli einen 53-jährigen Motorradfahrer das Leben: Ein Autofahrer hatte an der Autobahnbrücke gewendet und dabei das Zweirad übersehen. Das Wenden wurde inzwischen unmöglich gemacht. Wer in die Baustellen-Falle gerät, kann nur noch auf die nach Frankfurt führende Autobahn fahren und dann über das Preungesgainer Dreieck in Richtung Wetterau steuern.

Radweg von Rosbach nach Köppern

Parallel zur Autobahn-Verbreiterung  plant die Behörde einen Geh- und Radweg entlang der Bundesstraße 455. Der ist dringend notwendig, denn bisher können Radler und Fußgänger nur unter Lebensgefahr auf der Bundesstraße von Rosbach nach Köppern fahren. Der neue Weg soll das nördliche Ende der Otto-Hahn-Straße in Köppern mit der Raiffeisenstraße in Rosbach in Höhe der Shell-Tankstelle verbinden. Zuerst werde voraussichtlich ein Stück entlang des Neubaugebiets Sang in Rosbach gebaut. Es folgen die Verlängerungen bis zum Beinhardshof und nach Köppern.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.