Medienmesse Friedberg

Richtig mit Facebook und Co umgehen

Soziale Medien wie Facebook oder WhatsApp gehören heutzutage zum Familienalltag. Wie damit umgegangenen werden sollte ist Thema der Medienmesse am 18. März 2017 im Junity in Friedberg (Hessen).

Spaß und Sicherheit

„Viele Eltern wissen gar nicht, was ihre Kinder den ganzen Tag mit ihrem Smartphone alles machen“, heißt es in der Ankündigung der Medienmesse. Manche Eltern würden versuchen, ihren Nachwuchs auf Schritt und Tritt zu kontrollieren und zu überwachen. Neben dem praktischen Nutzen und dem Spaß könnten schnell zahlreiche Probleme und Konflikte entstehen: Regeln, die nicht eingehalten werden, persönliche Grenzen, die überschritten werden, schlechte Stimmung oder Druck in der Gruppe, Cybermobbing, riskantes Surf- und Chatverhalten, Online-Spielsucht usw. Vielfach werde erst reagiert, wenn etwas passiert. Was Eltern, Kinder und Jugendliche alles tun können, um Gefährdungen zu vermeiden und den praktischen Nutzen, sowie den Spaß voranzustellen, das werde während der Medienmesse thematisiert und diskutiert.

Das Programm

Den Einstiegsvortrag um 13.15 Uhr wird Tobias Albers-Heinemann, Medienpädagoge und Autor des Elternbuches „WhatsApp, Facebook, YouTube & Co.“ halten. Unter dem Titel „Erziehung 2.0 – Neue Herausforderungen im digitalen Zeitalter“ wird er aufzeigen, wie die Sozialen Medien unser Zusammenleben verändern und wie im Familienalltag damit umgegangen werden kann.

Um 14 Uhr befasst sich Wolfgang Schulz, Jugendkoordinator der Polizeidirektion Wetterau mit dem Thema Cybermobbing. Schulz, der alltäglich in den Schulen des Wetteraukeises vor Ort ist, kennt die Thematik aus der Praxis wie kaum ein anderer und gibt seine Einblicke im Rahmen des Vortrags weiter.

Ebenfalls ganz nah an der Lebenswelt von SchülerInnen ist das Team von ProFamilia. „Sexualität im Internet“ ist der Titel ihrer Präsentation, die frei von Tabus anspricht, worüber sonst vielleicht zu wenig oder gar nicht gesprochen wird und welche Folgen es haben kann, Intimitäten über das Netz zu teilen.

Corinna Schaffranek

Ab 15.30 Uhr stehen die vielfältigen Anwendungen des Smartphones im Mittelpunkt. Zunächst referiert Medienpädagogin Corinna Schaffranek zum Thema „WhatsApp, YouTube, Instagram – Über die Faszination der sozialen Medien bei Kindern und Jugendlichen“. Apps und Dienste stehen im Fokus und BesucherInnen können sich vor allem praktische Hinweise und Tipps abholen.

Abschließend wird noch ein positiver Ausblick gewagt. Ein beruflicher Einstieg in das Internet stellt für viele Jugendliche heute bereits eine realistische Zukunftsperspektive dar. Wie dies gelingen kann wird Thorsten Günthert anhand eindrücklicher Bilder in seinem Vortrag „Funktionsweisen und Vernetzungen von Gewerbe – Instagram – Werbung und Likes“ aufzeigen.

Rund um die Vorträge können sich die Gäste an Messeständen zu den unterschiedlichen Themen informieren, mit den ReferentInnen ins Gespräch kommen oder sich ganz einfach zeigen lassen, wie sich beispielsweise Einstellungen zur Verbesserung der Privatsphäre am eigenen Smartphone und den Apps einstellen lassen.

Die Medienmesse ist am Samstag, 18.März 2017 von 13 bis 17 Uhr im Junity, Burgfeldstr. 19 in 61169 Friedberg. Der Eintritt ist frei.

facebook.com/Medienmesse.Wetterau/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.