Mahnung an Fukushima

Initiative für Windkraft am Winterstein

Mit einer Mahnwache auf der Kleinen FrAtomkraft-nein-dankeeiheit in Friedberg erinnern zwei Initiativen am Samstag,  14. März 2015 an die   Atomkraftwerk-Katastrophe von Fukushima .

Mahnung an Fukushima

Die Mahnwache dauert von 10 bis 13 Uhr.  Veranstalterin ist die Initiative von „querdenken“.  Die Mittelhessische Energiegenossenschaft (MiEG) ist ebenfalls dabei und lädt von 11 bis 12 Uhr zur Diskussion ein. Es geht um die geplanten Windkraftanlagen am Winterstein.  Der Genossenschafts-Sprecher Diethardt Stamm: „Bei diesem angedachten Projekt wird oft von Bürgerbeteiligung gesprochen, aber gleichzeitig wollen manche Kommunalpolitiker europaweite Billiganbieter anwerben.“  Stamm findet es wichtig,  dass die Windanlagen in der Region von Menschen aus der Region betrieben werden.  „In Anbetracht der Erfahrungen von der OVAG und deren Tochter hessenEnergie muss man nicht ausländische Betreiber animieren, in der Wetterau aktiv zu werden.“

Mehr zum Thema:  http://www.wetterauer-landbote.de/?p=2399#more-2399

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.