Landbote-Cup

Junge Talente in Superform

von Jörg-Peter Schmidt

Kluges Passspiel, schnelle Dribblings, tolle Torwartparaden und packende Zweikämpfe: Die Zuschauer hatten beim  „Landbote“-Cup in der Sporthalle in Gießen-Wieseck ihre Freude an den spannenden Fußballpartien.  Zum zweiten Mal hat die Internetzeitung „Der neue Landbote“  die TSG Wieseck bei der Ausrichtung eines Jugendturnieres unterstützt. Unser Titelbild zeigt die Siegerehrung der drei bestplatzierten Teams mit den  Mannschaften der TSG Wieseck und (im roten Dress) dem Team des TSV Havelse aus Niedersachsen.

Die Freundschaft der Akteure fördern

Kampf um jeden Ball war bei den Partien angesagt. (Fotos: Jörg-Peter Schmidt)

Diesmal nahmen die U12-Teams folgender Clubs  teil: Kickers Offenbach, FSV Frankfurt/Main,  1. FC Schweinfurt, TuS Koblenz , Bayer Uerdingen, SG Rosenhöhe Offenbach, TSV Havelse (im Raum Hannover gelegen) und zwei Teams des Veranstaltervereins. Die Zuschauer in der gut gefüllten Halle feuerten die Sportler lautstark  an und das zeigte Wirkung bei den jungen Talenten: Sie nahmen den Anspruch, an einem Leistungsturnier teilzunehmen, wörtlich und sorgten immer wieder für spontanen Zwischenapplaus. Gut zu beobachten war auch, wie die Trainerinnen und Trainer bei dem Fußballnachwuchs die Freundschaft der Akteure fördern: Vor jeder Partie bildeten – wie die „Großen“ – die Spielerinnen und Spieler Arm in Arm einen Kreis und motivierten sich. Nach jedem Tor war Abklatschen angesagt.

Landbote stiftet Pokale

Bei der Siegerehrung lobte Moderator Dennis Schmidt alle Mannschaften.  Zum Ermitteln der Bestplatzierten waren die Punkte und Tore aller Partien  zusammengezählt worden; es fanden also keine K.o.-Runden statt. Auf den ersten drei Plätzen landeten die beiden U12-Mannschaften der TSG Wieseck (1. und 3. Platz) und auf dem zweiten Rang die Niedersachsen aus Havelse. Glücklich nahmen die Erstplatzierten die vom „Landboten“ gestifteten Pokale entgegen. Die TSG wurde vom Trainerteam Dennis Schmidt, Alex Zon, Rene Bodson, Mecier Grouls und die Mannschaft aus Havelse von Pascal Kontor betreut.

Die Leistungen aller Mannschaften wurden bei der Siegerehrung mit Geschenken gewürdigt.  Ein Lob gab es auch für die fleißigen Organisatoren und die weiteren Helfer im Hintergrund, beispielsweise das Küchenteam, schon wegen  der köstlichen „Stadionwurst“. Last not least gilt der Dank den Schiedsrichtern, die sich wie alle Teilnehmer und Zuschauer darüber gefreut haben dürften, dass das Turnier von Fairness geprägt war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.