Kindertagespflege

Kostenfreie Ausbildung von Pflegepersonen

Wer sich für eine verantwortungsvolle und qualifizierte Tätigkeit in der Betreuung von Kindern interessiert, dem werden dazu Chancen eröffnet, teilt das  Landratsamt Gießen mit: Die Katholische Familienbildungsstätte in Buseck richtet im Auftrag des Landkreises eine kostenfreie Ausbildung zur Kindertagespflegeperson aus. Absolventinnen und Absolventen können dann bis zu fünf Kinder betreuen und sich als Kindertagespflegeperson selbstständig machen. Das nächste Grundqualifizierungsseminar startet am 10. März 2018. Anmelden sollte man sich aber schon jetzt. (Foto: Bundesarchiv/Wikipedia)

Ausbau der Kindertagespflege

„Wir machen uns im Landkreis Gießen für den Ausbau der Kindertagespflege als Alternative zur Betreuung in Kindertagesstätten stark“, sagt Hans-Peter Stock, hauptamtlicher Kreisbeigeordneter und Familiendezernent im Landkreis Gießen. Eltern sollten frei entscheiden können, von wem und in welchem Umfang sie ihre Kinder betreuen lassen möchten: „Beide Kinderbetreuungsformen haben ihre Stärken.“ Derzeit gibt es im Landkreis Gießen 135 Tagespflegepersonen, zusätzliche Tagesmütter und -väter sind aber gern gesehen. Deshalb werden jedes Jahr neue Kindertagespflegepersonen ausgebildet – und das kostenlos.

Martina Viehmann, Fachberaterin im Team Kindertagesbetreuung bei der Kreisverwaltung, erläutert die Inhalte der Ausbildung: „Die Schwerpunkte umfassen pädagogische, psychologische und methodische Lehrinhalte, die bei der Entwicklung, Erziehung und Förderung von Kindern die Grundlagen bilden.“ Zudem werden die angehenden Tagespflegepersonen zu Themen wie „kompetenter Umgang mit Eltern“ und „Rechtsfragen in der Kindertagesbetreuung“ geschult. So werden die Betreuungspersonen von morgen intensiv auf ihre neue Tätigkeit vorbereitet. „Schließlich ist Kindertagespflege eine sehr verantwortungsvolle Aufgabe, für die man gut gerüstet sein sollte“, sagt Viehmann.

Weitere Informationen zum nächsten Grundqualifizierungsseminar erhält man in den regional zuständigen Kindertagespflegebüros des Landkreises Gießen:

Für die Region Allendorf, Buseck, Fernwald, Lollar, Rabenau, Reiskirchen, Staufenberg ist Vanessa Postuchow in der Familienbildungsstätte Großen-Buseck Ansprechpartnerin: Telefon: 06408 5011-53.

Interessierte aus Grünberg, Hungen, Laubach und Lich wenden sich bitte an Dr. Susanne Egbert oder Eva Heigl, Telefon: 06405 8271-60, vom Oberhessischen Diakoniezentrum in Laubach.

Die Region Biebertal, Heuchelheim, Langgöns, Linden, Pohlheim und Wettenberg betreut Christine Rinn von Verein Eltern helfen Eltern in Gießen: Telefon: 0641 3012-579.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.