Jugendforum

Demokratie leben

Von Corinna Willführ

An Jugendliche und junge Erwachsene im Alter zwischen 14 und 25 Jahren richtet sich das Jugendforum „Demokratie leben“ Wetterau. Es istTeil des  Bundesprogramms „Demokratie leben! – Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und  Menschenfeindlichkeit.  2017 hat das Jugendforum  „Rock against Racism“ in Friedberg und die Ausstellung „Grenzenlose Kunst“ in Bad Nauheim realisiert. In diesem Jahr einen Filmabend zum Weltfrauentag am 8. März. Auch an der Demokratiekonferenz „Gegen das Vergessen – 80 Jahre Reichspogromnacht“ Anfang Juni haben Aktive des Jugendforums mitgewirkt.

In den Dörfern fehlen Treffpunkte

Auf den Stellwänden im Forum des Hauses am Landgrafenteich im Niddaer Stadtteil Bad Salzhausen ist kaum mehr Platz. Sie sind gespickt mit Merkzetteln. Jungen und Mädchen aus dem Wetteraukreis haben darauf notiert, was ihnen auf der Seele liegt.  Dass es keine Möglichkeit gibt, „mal rauszukommen“. Dass es an Treffpunkten fehlt. Dass man manchmal vom Bus „im Regen stehen gelassen wird“.

An der Vorbereitung der Veranstaltung „Gegen das Vergessen – 80 Jahre Reichspogromnacht“ in Bad Salzhausen wirkten auch Teilnehmer des Jugendforums mit.

Vor allem: Dass es in den  Dörfern zu wenige Angebote für ihre Altersgruppe gibt.

Tania Chirico. (Fotos: Corinna Willführ)

Tania Chirico, Koordinatorin des Projekts „Demokratie leben“ im Fachbereich Jugend und Soziales des Wetteraukreises, nimmt den geäußerten  Unmut sehr ernst. Die Veranstaltung „Gegen das Vergessen – 80 Jahre Reichspogromnacht“ haben sie und ihre Mitstreiter vom Begleitausschuss des Programms „Demokratie leben“ deshalb auch zum Anlass genommen, Anliegen und Aktivitäten des Jugendforums einem altersübergreifenden Publikum vorzustellen.

Bei der „Problembeschreibung“ bleibt es im Jugendforum mitnichten.  Vielmehr sind die Teilnehmer aufgefordert, Ideen zu entwickeln, wie die Situation verbessert werden könnte. „Das Jugendforum ist ein Ort, wo Jugendliche ihre Interessen vertreten und sich mit anderen austauschen können.“ Und an dem sie vermittelt bekommen: „Du kannst was bewegen!“

Netzwerk für Jugendliche aufbauen

Dabei liegt der Fokus wie beim Bundesprogramm  darauf, Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit und Gewalt zu begegnen.  Auf den Treffen werden auch konkrete Projektideen gesammelt. Sie können in Veranstaltungen wie  „Rock against Racism“ münden.  Ein weiteres Ziel ist die Vernetzung von Einzelnen und Gruppen, die sich über aktuelle politische, gesellschaftliche und kulturelle Themen austauschen wollen.

Das Jugendforum „Demokratie leben“ Wetterau tagt wieder am Mittwoch, 13. Juni, um 17 Uhr im Jugendkulturbahnhof in Ortenberg-Bleichenbach und am Mittwoch, 20. Juni, 17 Uhr im Jugendzentrum „Junity“ in Friedberg.

demokratie-leben.wetterau.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.