Jazz-Konzert

Itamar Borochov spielt in Wetzlar

Das  renommierte Itamar-Borochov-Quartett ist am Sonntag,  30. April 2017 in Wetzlar  im Ernst-Leitz-Saal (Das Pianohaus), Steinbühlstrasse 15 a zu Gast. Einlass ist um 19.30 Uhr, Beginn um 20 Uhr.

Einzigartiger Sound

Uwe Hager von der Konzertagentur „o-tone music“ (Gießen) weist darauf hin, dass die Presse den Chef des Quartetts wie folgt lobt: „Der Israeli Itamar Borochov bringt seinen einzigartigen Sound überall dort mit hin, wo immer es ihn musikalisch hintreibt. Tief verwurzelt in der Tradition des Jazz sucht der Musiker  nach seinen persönlichen Wurzeln – eine Suche, die ihn zu einer stetig wachsenden Liebe der arabischen und pan-afrikanischen Musiktraditionen führte.“ Borochov hat unter anderem bei dem Sound-Legende Charles Tolliver gelernt, wie man die Zuhörer mit Musik verzaubern kann.

Sein aktuelles Album „Boomerang“ wurde im November 2015 in Paris aufgenommen und in New York vom preisgekrönten Recording Engineer Brian Montgomery  gemixt. Nach Wetzlar kommt  Borochov mit seinem Quartett, das  außer ihm noch aus dem Pianisten Rob Clearfield, dem Bassisten Avri Borochov und dem Schlagzeuger Jay Sawyer besteht.

Das Konzert in der Leitz-Stadt findet als eines von vielen Highlights im Rahmen des Internationalen „Jazz Day“statt . Der „Tag des Jazz“ wurde von der UNESCO ins Leben gerufen und  wird u.a. vom Vorsitzendenden Herbie Hancock unterstützt und vertreten.

Veranstaltet wird das Konzert vom Pianohaus KDH Wetzlar. Tickets: VVK 19 Euro unter das-pianohaus.de  oder an der Abendkasse: 22 Euro

Weitere Informationen gibt es auf: o-tonemusic.eu

oder zum Internation Jazz Day hier jazzday.com
Infos gibt es zudem noch bei „o-tone music“ Gießen (Inhaber: Uwe Hager),   Kontakt: Marktlaubenstraße 1,  Telefonnumer: +49 (0)641.9488932, Email: info@o-tonemusic.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.