Phantasie in Keilschrift

Thomas  R. P. Mielke über Gilgamesch

von Jörg-Peter Schmidt

In seinem Buch „Gilgamesch, König von Uruk“ hat der in Berlin lebende Schriftsteller Thomas R. P. Mielke ein im 18. vorchristlichen Jahrhundert im sumerischen Gebiet in Mesopotamien entstandenes Epos zu einem spannenden Roman verarbeitet. Darin wird das Leben eines Königs geschildert, der packende   Kämpfe und Abenteuer bestehen muss, um zu überleben. Am 29. Mai 2017 liest Mielke in Wetzlar aus seinem Buch und berichtet über seine Reisen durch Syrien und Jordanien.

Ins Arabische übersetzt

„Gilgamesch, König von Uruk“ wurde auch ins Arabische übersetzt

Mielkes 1988 erschiener Bestseller „Gilgamesch, König von Uruk“ wurde im Jahr 2010 mit Mitteln des Auswärtigen Amtes ins Arabische übersetzt. Der renommierte Erzähler, der neben seinen historischen Romanen Krimis und Science Fiction verfasst hat (er gehörte zu den Erfindern der Serie „Die Terranauten“), stellte sein Buch über Gilgamesch während einer vom Goethe-Instutut arrangierten Leserreise durch Syrien und Jordanien in Schulen, Universitäten und Kulturzentren vor.

2010 las der Autor aus seinem Bestseller im Goethe-Institut Damaskus.

Es ist übrigens kein Wunder, dass das Interesse für das Epos um den König von Uruk auf solch großes Interesse stößt. Auf Tontafeln wurden in Keilschrift die Abenteuer beschrieben, die Gilgamesch erlebt hat. Der sagenhafte Herrscher wird als ein Wesen geschildert, das aus zwei Dritteln Gott und einem Drittel Mensch besteht und einen erbitterten Kampf gegen den von der Göttin Aruru geschaffenen Gegner namens Enkidu bestehen muss. Aber es gibt keinen Sieger in dieser Auseinandersetzung: Stattdessen werden die beiden Kontrahenten Freunde und treten gegen den mächtigen Kämpfer Huwawa an und töten ihn.
Man sieht: Die Menschen vor vielen Tausenden von Jahren wussten schon, wie man spannende Phantasie-Geschichten schreibt, in der auch verschiedene Götter in die Handlung einbezogen sind. Thomas Mielke wird darüber in Wetzlar vor sicherlich vielen Zuhörerinnen und Zuhörern berichten.

Thomas R. P. Mielke liest am Montag, 29. Mai 2017, um 19 Uhr in der Phantastischen Bibliothek in der Turmstraße 20 in 35578 Wetzlar Wetzlar aus seinem Buch „Gilgamesch, König von Uruk“ und berichtet über seinen Reisen durch Syrien und Jordanien.  Eintritt 5 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.