Friedberg spielt

Bürgermeisterkandidaten spielen mit

Die  Friedberger Kaiserstraße wird am 6. August 2017 wieder zu  einem riesigen Spielplatz. Der Landbote ist  wieder dabei:  Ab 15 Uhr heißt es auf der Bühne auf dem Elvis-Presley-Platz:  „Einer wird gewinnen“. Es ist die Show der fünf  Bewerber für den höchsten Posten im Rathaus der Kreisstadt. Sie messen sich in einer Show aus Quiz und Geschicklichkeitsspielen.

Einer wird gewinnen

Dirk Antkowiak (CDU), Bernd Baier (Linke), Markus Fenske (Grüne), Klaus-Dieter Rack (SPD) und Horst Weitzel (unabhängig) werden unter der Regie von Jutta Himmighofen-Strack alias Gerda Schmidt zeigen, wie gewitzt, geschickt und schlagfertig sie sind. Das Ergebnis der Spielrunde ist allerdings nur ein Zwischenergebnis. Das Endergebnis von „Einer wird gewinnen“ wird am Abend des 6. September 2017 im Rathaus bekanntgegeben – wenn es zu keiner Stichwahl kommen, sonst zwei Wochen später.

Vor einem Jahr hat Friedberg zum ersten Mal gespielt und es war ein großer Spaß – auch für den Landboten. Wir hatten damals Lokalprominenz auf die Bühne vor der Burg geholt, die nach kurzen Interviews Ratespiele mit dem Publikum austrugen: der Veranstaltungsmanager Harry Thyssen, die Pegasus-Geschäftsführer und Friedberg-Spielt Mitveranstalter Kasten Esser und Andreas Finkernagel sowie die Autorin Susi Vrobel, die ein Buch mit entzückenden Friedberg-Geschichten herausgegeben hat.

Der folgende Film zeigt einige Szenen aus ihren Auftritten:

Der Bericht des Landboten über die erste Auflage von Friedberg spielt steht hier

Spielplatz Kaiserstraße

Ein Gedanke zu „Friedberg spielt“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.