Drei Tage Musik

Kreatives Festival in Bad NauheimPauls Boutique

Am letzten Mai-Wochenende sehen und hören auch die Älteren, wie kreativ die Bad Nauheimer Jugend ist. Bei den Jugendkulturtagen widmet sie sich sogar der Kammermusik und dem Handkäs.

 Drei  Tage Musik

Jugendkulturtage Bad Nauheim
Beim ersten Festival im vorigen Sommer kamen vor allem Jugendliche. Das neue Programm dürfte auch für Ältere interessant sein. Foto: Veranstalter

Bei der Premiere im vorigen Sommer kamen etwa 1500 Gäste in den Sprudelhof. Die Organisatoren sind optimistisch: „Wir glauben, da geht noch deutlich mehr“, sagt Nicola Schäfer, eine von etwa 15 Aktivisten des Jugendbeirats. Die 15- bis 30-Jährigen werkeln an einem Programm, das auch Leute jenseits der 30 interessieren dürfte. Der Eintritt zum Festival vom 29. bis 31. Mai ist dank diverser Sponsoren kostenlos. 50 Helfer sorgen an den drei Tagen für einen reibungslosen Ablauf.

Liedermacher und angesagte Bands spielen auf der Hauptbühne. Am Freitag ab 19.30 Uhr zum Beispiel die Frankfurter Gruppe Makia, die auch kubanische Rhythmen im Repertoire hat. Danach hört man bei Dirty Flamingo Funk und Soul aus Darmstadt. Ab 22 Uhr wird das Theater Alte Feuerwache im Badehaus 2 das neue Stück „Liedermacher“ präsentieren.

Am Samstag wird es ab 14 Uhr Musik, Lesungen, Tanzshows, Hip Hop und Club-Musik im Sprudelhof geben. Ab 22 Uhr kann man sich im Badehaus Kurzfilme anschauen. Und ab 14.30 arbeiten die jungen Leute mit einem Foto-Shooting daran, die Marke „Born in the Wetterau“ optisch voran zu bringen.

Wer macht den leckersten Handkäs?

Am Sonntag fällt der Handkäs-Wettbewerb besonders auf: Wer ab 14.30 Uhr mitmacht, muss zehn der würzigen Käsescheiben so anrichten, dass sie möglichst gut schmecken. Ab 17.30 Uhr spielen junge Musiker aus der Region im Badehaus 2 klassische Kammermusik. Und ab 18 Uhr bringt das Casa Verde Colectivo moderne Latin Beats aus Mexiko, bevor die kreativsten Dichter zu einem Poetry Slam antreten.

Die Idee zu diesem kreativen Wochenende ist an einem Kneipenabend entstanden, verrät Nicola Schäfer. Die 19-Jährige ist Auszubildende und kümmert sich vor allem um den Facebook- und Internet-Auftritt der Jugendkulturtage. Man wolle zeigen, was junge Leute gut finden – und auch dass sie anpacken können. Vielleicht schwingt auch eine gewisse Konkurrenz zur Friedberger Jugend mit. Der dortige Stadtjugendring hat sein Soundgarden-Festival für 2015 abgesagt und will erst im Sommer 2016 wieder loslegen.

www.kulturtage-badnauheim.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.