Darren Almond

Museum Sinclair-Haus

Darren Almond sieht „Schatten und Licht“

Von Corinna Willführ

Der britische Fotograf Darren Almond lebt in London: Doch neun Monate des Jahres ist er auf Reisen. Reisen, die ihn nach Italien, Frankreich, nach Russland, Japan und Deutschland führen. Reisen, auf denen er seine Impressionen von Landschaften festhält: bei Vollmond, in den frühesten Momenten des Morgens oder i…

„Schatten und Licht“ im Sinclair-Haus

Auf Rügen - bei Vollmond. Foto: Darren AlmondVon Corinna Willführ
Der britische Fotograf Darren Almond lebt in London: Doch neun Monate des Jahres ist er auf Reisen. Reisen, die ihn nach Italien, Frankreich, nach Russland, Japan und Deutschland führen. Reisen, auf denen er seine Impressionen von Landschaften festhält: bei Vollmond, in den frühesten Momenten des Morgens oder im gleißenden Tageslicht. Bis 26. Juni 2016 zeigt das Museum Sinclair-Haus der Altana-Stiftung in Bad Homburg jetzt eine Auswahl seiner Werke unter dem Titel „Schatten und Licht“. . Foto: Darren Almond „Auf Rügen – bei Vollmond“

Der Mensch unsichtbar – und doch erkennbar

An der Amalfi-Küste in Italien, in den Gärten im französischen Giverny, auf den Kreidefelsen von Rügen. Auch wenn auf den Fotografien von Darren Almond kein Mensch, nirgends, zu sehen ist, ist er stets präsent. In den Imaginationen des Betrachters zu seinen Bildern, aber auch in den Aufnahmen des Briten zu dem Werk anderer Künstler wie dem deutschen Maler Carl Blechen oder dem Franzosen Monet. Oder dem Filmemacher Alain Resnais. Nicht zuletzt, weil nicht nur die Natur für „Schatten und Licht“ sorgt, sondern auch das Eingreifen des Menschen in diese.

Almond-2
In der Ausstellung fotografiert, die Fotografin (un)sichtbar. (Foto: Willführ)

Wer die aktuelle Ausstellung im Sinclair-Hau…
Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen

Diesen Artikel
Darren Almond
0,30
EUR
Powered by

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.