Badehaus 3

Ristorante: UWG begrüßt Einigung

Fiocchetti al Tartufo. Salmone al Cartoccio. Sorbetto al melone. Dies sind einige Gerichte auf der Speise-Karte. Vor dem Badehaus 3  sitzen Leute, innen läuft italienische Musik. Ein Angebot, das bleiben soll, fordert die Bad Nauheimer FW/UWG in einer Presse-Mitteilung. Denn kürzlich gab es Krach um das dortige Café und Restaurant. Mittlerweile ist aber alles wieder im Lot.

Die Inhaber des Restaurants und Cafés im Badehaus 3 servieren italienische Küche. (Bild: Petra Ihm-Fahle)
Die Inhaber des Restaurants und Cafés im Badehaus 3 servieren italienische Küche. (Bild: Petra Ihm-Fahle)

„Wir bieten eine ehrliche italienische Küche. Ohne Star-Allüren“, sagt Inhaber Johann Auer-Mazza. Mit der Nachfrage ist er sehr zufrieden. „Wir haben Stammgäste. Die sind sehr angetan.“ Doch noch vor Kurzem hatte der neue Gastwirt Stress. Denn die Stiftung Sprudelhof hatte den Vertrag gekündigt: Anfang April war das – nach nur sieben Wochen. Ihrer Pächterin, der Stadt. Die sollte Auer-Mazza dann aus dem Badehaus 3 raussetzen. Denn er ist  Untermieter.

Jugendstil-Ambiente im Badehaus 3. (Bild: Petra Ihm-Fahle)
Jugendstil-Ambiente im Badehaus 3. (Bild: Petra Ihm-Fahle)

Rabatz ums Ristorante

Formal soll die Kündigung rechtens gewesen sein. Mehrere Zeitungen schrieben, es sei zuvor zu Dissonanzen gekommen: Die Stiftung habe sich laut Gastwirt nicht an vertragliche Absprachen gehalten. Das wies die Stiftung allerdings zurück, sah das Vertrauensverhältnis gestört. Auer-Mazza ging zum Anwalt, erwog eine Anzeige.  „Wird Gastronomen-Paar im Sprudelhof verarscht?“ So titelte die „Bild“.

Missverständnisse ausgeräumt

Im Badehaus 3 gibt es Frühstück, Kuchen, warme Speisen und Getränke. (Bild: Petra Ihm-Fahle)
Im Badehaus 3 gibt es Frühstück, Kuchen, warme Speisen und Getränke. (Bild: Petra Ihm-Fahle)

Mittlerweile ist aber alles wieder im grünen Bereich. Bürgermeister Klaus Kreß (parteilos) hatte vermittelt, die Kündigung ist vom Tisch. Frank Thielmann von der Stiftung spricht von „Missverständnissen“. Kreß nennt es „atmosphärische Dinge“.  Im Nachgang meldet sich auch die FW/UWG zu Wort. „Eine professionelle Gastronomie wie zurzeit im Badehaus 3 ist das belebende ganztägige Element im Sprudelhof. Es muss jetzt und künftig vorhanden sein“, sagt Fraktions-Chef Markus Theis.

Lösung gefunden

Ausdrücklich begrüße die FW/UWG deshalb die Einigung. Die Freien Wähler danken Kreß, weil er eine Lösung gefunden habe. „Somit kommt es nicht zu einer gastronomischen Lücke – und das gerade in den jetzigen Sommer-Monaten.“

Badehaus 3: Die Freien Wähler hätten eine gastronomische Lücke abgelehnt. (Bild: Petra Ihm-Fahle)
Badehaus 3: Die Freien Wähler hätten eine gastronomische Lücke abgelehnt. (Bild: Petra Ihm-Fahle)
„Angebot in Badehaus 3 sicherstellen“

Das Badehaus 3, fährt Theis fort, stehe durch das Lokal immer öffentlich zur Verfügung. Auch in Zukunft  sollte nach Ansicht der Freien Wähler ein professionelles gastronomisches Angebot im Badehaus 3 da sein. Beispielsweise auch  während der Bohrungen nach einer neuen Quelle in 2019. „Künftig sollte schneller geredet werden“, meint Theis. Miteinander, nicht übereinander, sagt er.

Liebe zum Detail im Badehaus 3: Das Besteck liegt im Flügel. (Foto: Petra Ihm-Fahle)
Liebe zum Detail im Badehaus 3: Das Besteck liegt im Flügel. (Foto: Petra Ihm-Fahle)
Bücherei in Badehaus 3?

Angeblich gibt es aber Gedankenspiele für eine Stadtbücherei im Badehaus 3. Der Neue Landbote hat bei Bürgermeister Kreß nachgefragt. Er sagt: „Es gibt eine vage Überlegung: ob und inwieweit es gelingen könnte, die Stadtbücherei ins Badehaus 3 zu integrieren. Um eine ständige Möglichkeit zu finden, Jugendstil zu zeigen.“ Denn das Parlament habe beschlossen, über neue Räumlichkeiten für die Stadtbücherei nachzudenken. „Insofern suchen wir immer nach Synergie-Effekten und Möglichkeiten.“ Eine Studie zur Machbarkeit ist laut Kreß beauftragt.

Mehrere Interessenlagen
Kommt die Bücherei ins Badehaus 3? Das sind momentan nur vage Überlegungen. (Bild: Petra Ihm-Fahle)
Kommt die Bücherei ins Badehaus 3? Das sind momentan nur vage Überlegungen. (Bild: Petra Ihm-Fahle)

Allerdings seien die Räume klein. Dann gebe es erhöhte Anforderungen an den Brandschutz. Und es bestünden mehrere Interessen-Lagen zum Badehaus 3: auch des Jugendstil-Vereines mit einem Jugendstil-Zentrum. Kreß findet: Ein Restaurant gehöre in den Sprudelhof. „Es gibt diese Notwendigkeit. Und das Ziel, Jugendstil zu zeigen.“ Ob es gelingt, noch mehr in das Badehaus zu packen: Das könne er momentan nicht sagen.

Bieter-Gespräche zur Therme

Kreß: „Jetzt planen wir erst mal die Therme. Mit Hochdruck.“ Das Rathaus habe hierzu Bieter-Gespräche geführt. Am heutigen Dienstag, 11. Juli 2018, für Planung und Betriebsführung. „Im August wollen wir dafür den Auftrag vergeben“, sagt der Bürgermeister.

Einkaufen und Kulinarisches in Bad Nauheim

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.