Alle Beiträge von Klaus Nissen

Reise zum Blues

Fotos und Musik aus den USAMy beautiful picture

Martin Feldmann hat vor 30 Jahren in Mississippi echte Blues-Legenden fotografiert. Ab 4. November 2015 sind die Bilder in der Stadtbibliothek Neu-Isenburg zu sehen. Und nicht nur das. Reise zum Blues weiterlesen

Anschlag auf Stadthalle

Scherben wegen Querdenken-Kongress

Ein Anschlag auf die Stadthalle in der NStadthalle Friedberg2 Foto Klaus Nissenacht zum 27. Oktober 2015 wirft ein schiefes Licht auf den Protest gegen den Querdenken-Kongress von rechten Intellektuellen und Esoterikern  in Friedberg.

Anschlag auf Stadthalle weiterlesen

Flüchtlinge kommen an

Dienstags wird es eng im Amts-Foyer

Genau 1354 Flüchtlinge muss der Wetteraukreis nocErster Kreisbeigeordneter Helmut Betschel im Gespräch mit einer syrischen Familieh in diesem Jahr unterbringen – bis zu 150 Menschen pro Woche. Wie die Verwaltung diese Aufgabe ganz konkret angeht, schildert Kreis-Pressesprecher Michael Elsaß in der folgenden Reportage. Flüchtlinge kommen an weiterlesen

Ulfkotte bleibt weg

Querdenken-Kongress ohne Autor

Offenbar aus Angst um seine SiUdo_Ulfkotte_bei_Pegidacherheit sagte der im rechten Milieu aktive Autor und ehemalige FAZ-Journalist Udo Ulfkotte seinen Vortrag beim Querdenken-Kongress in Friedberg am 31. Oktober 2015 ab. Ulfkotte bleibt weg weiterlesen

1225 Jahre Wöllstadt

Die verbotene FeierNCV Garde Wöllstadt

Schon in der Jungsteinzeit lebten Menschen in Wöllstadt. Amtlich gibt es das Dorf aber erst seit dem 24. Mai 790, als ein gewisser Wullo es dem Kloster Lorsch schenkte. Die 1225-Jahr-Feier am 17. Oktober 2015 wollten SPD und FWG im Gemeindeparlament  verbieten. Das klappte aber nicht. 1225 Jahre Wöllstadt weiterlesen

Büdingen wählt Spamer

Spamer bleibt im Amt

Trotz seiner Affären bleibt Erich Spamer (64) Bürgermeister in Büdingen. In der Stichwahl setzte er sich mit 152 Stimmen Vorsprung gegen den 37-jährigen Herausforderer Benjamin Carlos Harris durch. Büdingen wählt Spamer weiterlesen

Deutschland arbeitet

Wie ein Flüchtling seine Gastgeber sieht

fidaa5Von Fidaa Dahoud

Arbeit, Arbeit. Arbeit. Sie prägt das Selbstverständnis der Deutschen und wird überall sichtbar – sogar an Orten, die der Freizeit dienen. Deutsche wollen die besten Produkte und Dienstleistungen binnen kürzester Zeit liefern und planen das auch schon mal für die Zukunft. Aber macht das die Deutschen wirklich glücklich? Deutschland arbeitet weiterlesen

Arme im Hochtaunus

Jeder 20.  braucht Geld vom Staat

Im reichsten Landkreis Deutschlands leben 5,4 Prozent der Einwohner  von staatlichen Leistungen. Das sind 12 400 Menschen. ZwischBettleren 2011 und 2014 hat sich der Anteil der Armen im Hochtaunus um zehn Prozent erhöht.  Die Evangelische Kirche und und die Kulturloge Hochtaunus legten ihren vierten Armuts- und Reichtumsbericht vor. Arme im Hochtaunus weiterlesen

Was tun gegen die NPD?

Disco-Verbot und mehr Informarassistention

In Büdingen hat die baldige Eröffnung einer großen Flüchtlings-Wohnsiedlung dem NPD-Kandidaten Daniel Lachmann bei der Bürgermeisterwahl bis zu 15 Prozent der Wählerstimmen in einigen Ortsteilen eingebracht. Andreas Balser von der Antifa -BI gibt konkrete Tipps, wie das Erstarken der Nazis zu verhindern ist.

Was tun gegen die NPD? weiterlesen

Flüchtlinge

Die Lage in der Wetterau

Nicht weniger 1345 Flüchtlinge muss Vielfalt2der  Wetteraukreis im vierten Quartal 2015 aufnehmen.  Im dritten Quartal waren es noch 389. Bis Jahresende werden Woche für Woche mehr als 100 Menschen aufzunehmen sein. Sozialdezernent Helmut Betschel bittet um Hilfe, damit sie alle menschenwürdig untergebracht werden können. Flüchtlinge weiterlesen