Alle Beiträge von Joerg-Peter Schmidt

Diskriminierung

Wie man sich wehren kann

Was können Menschen tun, die beratend und unterstützend für Gesellschaftsgruppen aktiv sind, die von Diskriminierung bedroht oder betroffen sind? Wie kann eine regionale präventive Antidiskriminierungsarbeit aussehen? Der Fachtag Antidiskriminierung Mittelhessen am 19. November 2018 in Marburg  will informieren und eine Plattform zum Austausch bieten. Diskriminierung weiterlesen

Omas gegen rechts

Bereits 115 Frauen in Gießen

von Jörg-Peter Schmidt

Auch in der Region Gießen ist der Widerstand  gegen Rassismus und Ausländerfeindlichkeit groß. Dies kann man an der Reaktion auf die kürzlich erfolgte Gründung der Initiative „Omas  gegen rechts“  ablesen: Die Gruppe wächst rasant. Omas gegen rechts weiterlesen

Suchtprävention

Angebot für Schüler

Warum ist das Rauchen gefährlich? Was geschieht, wenn jemand das Smartphone gar nicht mehr aus der Hand legen kann? Und wie kommt man los von der Abhängigkeit? Antworten auf diese und viele andere Fragen erarbeiten sich junge Menschen beim „Mitmachparcours“ zum Thema Suchtprävention. Der Landkreis Gießen bietet das Präventionsangebot für Schüler der sechsten Klassen an, berichtet  das Landratsamt in einer Pressemitteilung. Suchtprävention weiterlesen

Georgien

Blick in die georgische Seele

 von Jörg-Peter Schmidt

Durch die Frankfurter Buchmesse ist Georgien in Deutschland  bekannter geworden. Viele Menschen haben, auch ohne dieses interessante Land persönlich kennengelernt zu haben, in den zahlreichen Veranstaltungen in und außerhalb Frankfurts wichtige Erläuterungen über Land und Leute erhalten. Sozusagen als Abschluss der überregionalen Georgien-Reihe wurde in der Phantastischen Bibliothek Wetzlar auf Einladung der Goethe-Gesellschaft eine Ausstellung mit Bildern von Vakhtang Megrelishvili (Foto) eröffnet, der Professor an der Nationalakademie der Schönen Künste in Tbilissi ist. Umrahmt wurde die Vernissage durch Lesungen, bei der die vielfältige Literatur der nur rund 3,7 Millionen Menschen umfassenden Nation vorgestellt wurde. Georgien weiterlesen

Omas gegen rechts

Frauengruppe gegen Rassismus in Gießen

von Jörg-Peter Schmidt

Die Aktion „Omas gegen rechts“ gibt es jetzt auch in Gießen. Die bisher kleine Gruppe um Dr. Dorothea „Doro“ von Ritter-Röhr und Angelika Körner stellte sich am Freitagabend (26. Oktober 2018) an ihrem Stand auf der Gießener Innenstadt-Straßenüberführung „Elefantenklo“ vor. Omas gegen rechts weiterlesen

Bus und Bahn

Netz-Probleme in der Wetterau

Thomas Kraft (Hessischer Landesvorsitzender) und  Wilfried Staub (Referent für Pressearbeit) nehmen für den Fahrgastverband Pro Bahn kritisch zu den seit geraumer Zeit stetig auftretenden Zugausfällen und Busausfällen Stellung. Im Blickpunkt stehe das von der Hessischen Landesbahn betriebene Wetterau-Netz der Linien RB 46, RB 47, RB 48 und RB 16. Bus und Bahn weiterlesen

Georgien

Vortrag über die vielfältige Bücherwelt

von Jörg-Peter Schmidt

Bei der Buchmesse 2018 in Frankfurt/Main steht bekanntlich Georgien als Gastland im Mittelpunkt des Interesses. In der Phantastischen Bibliothek in Wetzlar war Gelegenheit, Wissenswertes über die literarischen Schätze dieses kleinen Landes zu erfahren, das so viele bedeutende Schriftstellerinnen und Schriftsteller hervorgebracht hat. Georgien weiterlesen

Heizkosten

Sparen durch solare Wärme

„Die Energiewende fängt zuhause an“, unterstrich Landrätin Anita Schneider bei der Eröffnung des 6. Energietages des Landkreises Gießen in Hungen. In der Stadthalle drehte sich alles um solaren Strom und solare Wärme. Unterstützt wurde Landrätin Schneider in ihrer Aussage unter anderem von Hungens Bürgermeister Rainer Wengorsch. Er betonte, auch für Hungen sei die Sonne eine maßgebliche Energiequelle. Heizkosten weiterlesen

Das Buch zur Messe

Stephan Thome schildert Taiping-Aufstand

von Jörg-Peter Schmidt

In Biedenkopf wird man stolz sein, falls  in diesem Jahr 2018 im dritten Anlauf Stephan Thome den deutschen Buchpreis gewinnt, denn der Philosoph und Schriftsteller ist in der rund 14000 Einwohner großen mittelhessischen Stadt geboren und absolvierte dort an der Lahntalschule sein Abitur. Dem hochbegabten Autor des Jahrgangs 1972 gelang 2009 mit seinem Roman „Grenzgang“, dessen Titel auf ein traditionelles Volksfest in Biedenkopf anspielt, ein viel beachtetes Debüt. Das Buch landete ebenso wie „Fliehkräfte“ (eine 2012 erschienene Erzählung Thomes) auf der Shortlist des deutschen Buchpreises, was sich jetzt wiederholt: Die Nominierung erfolgte für den neuen Roman des Hessen, der mit bürgerlichem Namen Stephan Schmidt heißt. „Gott der Barbaren“ ist  der Titel des 715 Seiten umfassende Werkes. Das Buch zur Messe weiterlesen

Wissensaustausch

Delegation aus Japan besucht Firmen

Eine Delegation der Ritsumeikan-Universität hat Mittelhessen besucht, um den Wissenstransfer zwischen der Privathochschule aus der Region Kyoto und dem heimischen Wissens- und Wirtschaftsstandort zu intensivieren. Die sechs Wissenschaftler der westjapanischen Hochschule mit über 36.000 Studierenden informierten sich bei zwei Unternehmen und an der THM. Die Forscher wollen anhand der Praxis-Beispiele zum Thema Industrie 4.0 einen Vergleich zwischen Deutschland und Japan ziehen und dadurch Gemeinsamkeiten und Unterschiede hinsichtlich der Entwicklung von Technik und Geschäftsmodellen feststellen. Wissensaustausch weiterlesen