Alle Beiträge von Bruno Rieb

MdL Klaus Dietz

Verzicht auf erneute Kandidatur

Klaus Dietz, direkt gewählter Abgeordneter des Hessischen Landtags in der östlichen Wetterau (Wahlkreis 26 – Wetterau II), hört auf. In seinem „Weihnachtsbrief“ an seine Parteifreunde schreibt der Christemokrat: „Zum Ende der laufenden Wahlperiode im Januar 2019 werde ich dem Hessischen Landtag seit mehr als 20 Jahren angehören und mein 63. Lebensjahr vollendet haben. Deshalb habe ich für mich entschieden, dass ich mich nicht ein weiteres Mal für die Nominierung als Direktkandidat im Wahlkreis Wetterau-Ost bewerben werde.“ (Foto: Sven Teschke/Wikipedia) MdL Klaus Dietz weiterlesen

Gewerkschaft NGG

Arbeits- und Sozialagenda gefordert

Angesichts der Verhandlungen über eine Neuauflage der Großen Koalition in Berlin fordert die Gewerkschaft Nahrung, Genuss, Gaststätten (NGG) eine „Arbeits- und Sozialagenda“. „Für die rund 95.000 Beschäftigten im Landkreis Gießen hängt viel davon ab, wie die politischen Weichen in Berlin gestellt werden: Wie viel ist künftig in der Lohntüte? Wird Arbeiten in der Nacht oder am Wochenende zur Normalität? Was passiert mit der Rente?“, erklärt die NGG Nord-Mittelhessen in einer Pressemitteilung. Gewerkschaft NGG weiterlesen

Schmetterlinge im Winter

Tagfalter brauchen kühle Räume

Schmetterlinge suchen im Winter frostgeschützte Schlupfwinkel auf und verbringen die kalte Jahreszeit in einer Winterstarre. „Findet man einen winterstarren Schmetterling auf dem Dachboden oder im Keller, so lässt man ihn dort am besten sitzen, sofern der Raum den Winter über kühl bleibt“, rät der Biologe Gerhard Eppler, Landesvorsitzender des Naturschutzbundes (Nabu) Hessen. Sollte sich der Falter jedoch in einem beheizten Raum aufhalten, fängt man das Tier am besten vorsichtig ein und setzt es an einen kühlen und trockenen Ort. (Foto: Christian Fischer/Wikipedia) Schmetterlinge im Winter weiterlesen

Hessischer Literaturlöwe

Gut gebrüllt, Jürgen

Für seine akribische Suche nach Spuren, die Literaten in der Wetterau hinterlassen haben und die die Wetterau in der Literatur hinterlassen hat, ist Jürgen Wagner, Redakteur der Wetterauer Zeitung, mit dem Hessischen Literaturlöwen ausgezeichnet worden. Der Preis wird ihm am Montag, 11. Dezember 2017, in Friedberg überreicht. Der Landbote gratuliert dem Kollegen. Hessischer Literaturlöwe weiterlesen

Freiwilligenzentrum

„Lesen ist ein Schatz“

Von Petra Ihm-Fahle

„Vom Himmel fielen drei Äpfel. Einer für den Schreiber, einer für den Erzähler und einer für dich, Zuhörer.“ Im Freiwilligenzentrum (FWZ) in der Pitzer-Begegnungsstätte regnete es zwar nicht wirklich Obst, aber Inhaltsreiches am Vorlesetag. Auch Stadtoberhaupt Klaus Kreß (foto) zückte das Märchenbuch. Freiwilligenzentrum weiterlesen

Telefonie-Geschichte

Zehn Jahre iPhone

Von Corinna Willführ

Es ist ein selbstverständliches, mittlerweile auch zunehmend umstrittenes Kommmunikationsmittel: das Handy. Vor zehn Jahren (30. November 2007) kam das erste iPhone auf den Markt. „Wir nennen es iPhone“, sagte zu dessen Präsentation wenige Monate zuvor Steve Jobs (Foto), der Mitbegründer von Apple. „Ich nannte es Telefon“, hatte 1861 der in Gelnhausen geborene und als Lehrer in Friedrichsdorf tätige Philipp Reis seine Erfindung genannt. Auch sie veränderte die Welt. (Foto: Matthew Yohe/Wikipedia) Telefonie-Geschichte weiterlesen

Gießener Papyrus

Nun UNESCO-Weltdokumentenerbe

von Ursula Wöll

In der Giessener Universitätsbibliothek weht der Atem der Geschichte, denn sie beherbergt bis zu 3800 Jahre alte Schriftstücke. Ihre Papyrus-Sammlung ist die fünftgrößte in Deutschland. Neben 2300 Papyri enthält sie 550 beschriebene Tonscherben und 44 altassyrische Keilschrifttafeln, die um 1800 vor Chr. entstanden. Komplettiert werden diese Schätze durch mittelalterliche Handschriften und Inkunabeln, also Erstdrucke der Gutenbergzeit. Das wertvollste Stück der Sammlung ist ausgerechnet ein zerfaserter Fetzen,  der „nur“ aus der Spätantike stammt. Die „Constitutio Antoniniana“ des römischen Kaisers Caracalla wurde nun von der UNESCO als „Weltdokumentenerbe“ geadelt. Damit gehört der Papyrus jetzt zu den „Memories of the World“. Gießener Papyrus weiterlesen

Wölfersheim

See setzt auf Zusammenarbeit

Der Wölfersheimer SPD-Bürgermeisterkandidate Eike See setzt auf die interkommunale Zusammenarbeit mit der Nachbarkommune Echzell. Er traf sich mit Echzells Bürgermeister Wilfried Mogk (parteilos), um eine Bilanz der Kooperation zu ziehen. Wölfersheim weiterlesen

Bad Nauheim

Ein Top-Kurort

Von Petra Ihm-Fahle

Bad Nauheim zählt zu den 79 Top-Kurorten Deutschlands. Laut einer Presseerklärung der Stadt kam eine Studie des Nachrichtenmagazins Focus zu diesem Ergebnis, in Zusammenarbeit mit dem Recherche-Institut MINQ. Die Gesundheitsstadt überzeugt demnach „mit medizinischer Kompetenz in Kombination mit guter Infrastruktur und abwechslungsreichen Freizeitangeboten“. (Foto: Ihm-Fahle) Bad Nauheim weiterlesen

Großherzog Ernst Ludwig

Seine Liebe zu Männern

Hessens letzter Großherzog Ernst Ludwig (1868-1937) liebte Männer. Das versucht Barbara Hauck in ihrem Buch „Capriolen“ nachzuweisen. Über weite Teile sind es Vermutungen und Verdächtigungen. Ernie, wie der Großherzog von seiner Familie und seinen Freunden genannt wurde, musste seine Neigungen geheim ausleben. Homosexualität stand damals unter Strafe. Warum ein Buch über Liebesbeziehungen, die heute längst nicht mehr verboten sind? Großherzog Ernst Ludwig weiterlesen