Alle Beiträge von Bruno Rieb

Radwege

Tritt für Tritt im Paradies

Am Rhein entlang 540 Kilometer bis zur Nordseeküste geradelt. Der Großteil der Strecke führt durch die Niederlande. Zum ersten Mal im Radlerparadies. Ab der Grenze, die man – dank grenzenlosem Europa – sonst kaum bemerkt, Radewege, die einen neidisch machen: breit, zweispurig, feinster Belag. Mit Grauen reisen wir zurück ins Fahrrad-Entwicklungsgebiet Wetterau. Radwege weiterlesen

Friedberger Festmahl

Veranstaltungen à la carte

Ein Festmahl bereitet Friedberg in diesem Jahr seinen Bürgern und Gästen. Auf der Karte stehen Speisen, die das ganze Jahr über angeboten werden (Friedberg lässt lesen) und auch saisonale Gerichte wie der Friedberger Feierabendtreff, Friedberg spielt oder der Friedberger Weihnachtsmarkt. Chefkoch Dirk Antkowiak und seine Sous-Chefinnen Christine Böhmerl und Sigrid Bartsch haben ein Menü aus höchst unterschiedlichen Formaten und Ideen zubereitet. Friedberger Festmahl weiterlesen

Fernbahntunnel

Pro Bahn sieht Vorteile

Ein Fernverkehrstunnel in Frankfurt könne Vorteile bringen, meint der Fahrgastverband Pro Bahn Hessen. Der Fern-, Regional- und Nahverkehr könne entflochten und und somit die die Pünktlichkeit gesteigert werden. Zudem könne „Spielraum für eine bedarfsangepasste und zwingend erforderliche Verdichtung bestehender und die Etablierung zusätzlicher Fahrten im lokalen und regionalen Pendlerverkehr auf der Schiene“ geschaffen werden, schreibt der Fahrgastverband in einer Stellungnahme zu dem Projekt. Fernbahntunnel weiterlesen

Rewe-Logistikzentrum

Online-Petition und Einwendungen

Die Bürgerinitiative „Bürger für Boden“ ruft zur Beteiligung an der inzwischen dritten Offenlage zum Bauleitverfahren für das 30 Hektar große Rewe-Logistikzentrum bei Wölfersheim-Berstadt auf. Außerdem hat sie eine Online-Petition gestartet, die sich direkt an Rewe wendet. Rewe-Logistikzentrum weiterlesen

Trockenheit 2019

Grundwasserraubbau befürchtet

Wegen der Trockenheit im vergangenen Jahr und weil in diesem Frühjahr schon jede Menge Regen fehlt, befürchtet die Schutzgemeinschaft Vogelsberg (SGV) einen „verantwortungslosen Grundwasserraubbau in den Gewinnungsgebieten für Fernwasser. „Im Naturraum zeigen sich mit dem verzögerten Frühjahrswachstum die ersten Schäden. Und die dringend notwendige Grundwasserneubildung bleibt aus“, beklagt die SGV in einer Pressemitteilung. Die Aufsichtsbehörden würden immer noch nicht angemessen reagieren. Statt mehr Grundwasser in der Region zu belassen würden die Regierungspräsidien die Grundwasserentnahme ausweiten. Trockenheit 2019 weiterlesen

Ostermarsch 2019

Friedenskundgebung in Frankfurt

Für Frieden, Abrüstung, Demokratie, soziale und globale Gerechtigkeit wird Ostern 2019 in Frankfurt demonstriert. Zum Ostermarsch 2019 rufen zahlreiche Organisationen und Personen auf, darunter der DGB Frankfurt, der Landesverband Hessen der Deutschen Friedensgesellschaft – Vereinigte Kriegsdienstgegnerinnen, die Linke und die Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten. „Unser Ostermarsch soll ein Zeichen für Abrüstung statt Aufrüstung und gegen ein neues atomares Wettrüsten setzen. Atomwaffen müssen aus unserem Leben verschwinden. Deshalb muss der Vertrag, der die Stationierung atomarer Mittelstreckenraketen in Europa untersagt, erhalten bleiben. Der Beitritt der BRD zum Atomwaffenverbot der UNO ist überfällig“, heißt es im Aufruf des Frankfurter DGB-Vorsitzenden Philipp Jacks. Ostermarsch 2019 weiterlesen

Kolonialismus

Der Traum des Casimir von Hanau

von Ursula Wöll

Die Diskussion um das berliner Humboldt-Forum bringt es ans Licht: In den Kellern unserer Museen verstauben Tausende von Artefakten, die in der Kolonialzeit geraubt, ‚geschenkt‘ oder ‚gekauft‘ wurden. Die von uns verdrängte deutsche Kolonialepoche gerät endlich in unseren Blick. Sie dauerte zwar ’nur‘ gut 30 Jahre, von etwa 1884 bis 1918. Genug Zeit aber, um ein rassistisches Denken auszubilden, auf dem dann die Nazis aufbauen konnten. Sein Credo: Ein weißer Mensch ist per se höherstehend als ein ‚Neger‘. Damit wurde die koloniale Unterwerfung gerechtfertigt, und so steckt ein Rest tief in uns allen noch immer drin. „Wir Herrenmenschen“ hat denn auch Bartholomäus Grill sein druckfrisches Buch betitelt. Es umkreist nicht nur dieses rassistische Erbe, sondern bietet eine gut lesbare Reise durch die deutsche Kolonialgeschichte. Und die begann eigentlich bereits im Jahr 1669, vor genau 350 Jahren, mit dem Grafen Casimir von Hanau. Kolonialismus weiterlesen

Klimawende

Sauberer Strom vom Balkon

Die Mittelhessische Energiegenossenschaft (MIEG) und der Bund für Umwelt- und Naturschutz (BUND) Münzenberg informierten im alten Gambacher Rathaus, wie man mit intelligenter und trotzdem einfacher Technik seinen privaten Beitrag zur Klimawende leisten und gleichzeitig Kosten einsparen kann. Da der Klimawandel viel mit der von den Menschen eingesetzten Energie bei der Wärmeproduktion und im Verkehr, aber auch bei Stromerzeugung zu tun hat, konzentrierte man sich auf das Thema Balkon-PV (Photovoltaik). Klimawende weiterlesen

Buchmesse Bad Nauheim

Gute Resoanz

In den prächtigen Räumen des Kerckhoff-Instituts startete am Samstag, 13. April 2019, die Bad Nauheimer Ernst-Ludwig-Buchmesse Buchmesse. Der erste Tag sei „wunderbar“ gewesen, sagte Buchmesse-Organisatorin Beatrix van Oyen im Landbote-Interview. Buchmesse Bad Nauheim weiterlesen

Vorhofflimmern

Wenn der Puls rast

Der Herzschlag stolpert, bis zum Hals zu spüren. Druck im Brustkorb. Der Puls rast. Vorhofflimmern. Das Risiko eines Schlaganfalls steigt bei dieser Erkrankung, sagt der Rosbacher Künstler Bashir Molly, der seit sechs Jahren unter dieser Erkrankung leidet. Sport kann die Anfälle reduzieren und mildern, sagt er und will mit anderen Betroffenen eine „Sportgruppe Vorhofflimmern“ aufbauen. Vorhofflimmern weiterlesen