Frust in Ober-Wöllstadt

Viel Verkehr trotz Umgehungsstraße

Gut 50 Millionen Euro kostete die 2017 fertig gewordene Umgehungsstraße der B3 um Wöllstadt herum. Nun stellt sich heraus: Der Durchgangsverkehr in Ober-Wöllstadt ist so unerträglich wie vorher. Und die alte Ortsdurchfahrt darf keine Engstellen bekommen. Viele Bürger sind empört Frust in Ober-Wöllstadt weiterlesen

Ostermarsch 2019

Friedenskundgebung in Frankfurt

Für Frieden, Abrüstung, Demokratie, soziale und globale Gerechtigkeit wird Ostern 2019 in Frankfurt demonstriert. Zum Ostermarsch 2019 rufen zahlreiche Organisationen und Personen auf, darunter der DGB Frankfurt, der Landesverband Hessen der Deutschen Friedensgesellschaft – Vereinigte Kriegsdienstgegnerinnen, die Linke und die Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten. „Unser Ostermarsch soll ein Zeichen für Abrüstung statt Aufrüstung und gegen ein neues atomares Wettrüsten setzen. Atomwaffen müssen aus unserem Leben verschwinden. Deshalb muss der Vertrag, der die Stationierung atomarer Mittelstreckenraketen in Europa untersagt, erhalten bleiben. Der Beitritt der BRD zum Atomwaffenverbot der UNO ist überfällig“, heißt es im Aufruf des Frankfurter DGB-Vorsitzenden Philipp Jacks. Ostermarsch 2019 weiterlesen

Kolonialismus

Der Traum des Casimir von Hanau

von Ursula Wöll

Die Diskussion um das berliner Humboldt-Forum bringt es ans Licht: In den Kellern unserer Museen verstauben Tausende von Artefakten, die in der Kolonialzeit geraubt, ‚geschenkt‘ oder ‚gekauft‘ wurden. Die von uns verdrängte deutsche Kolonialepoche gerät endlich in unseren Blick. Sie dauerte zwar ’nur‘ gut 30 Jahre, von etwa 1884 bis 1918. Genug Zeit aber, um ein rassistisches Denken auszubilden, auf dem dann die Nazis aufbauen konnten. Sein Credo: Ein weißer Mensch ist per se höherstehend als ein ‚Neger‘. Damit wurde die koloniale Unterwerfung gerechtfertigt, und so steckt ein Rest tief in uns allen noch immer drin. „Wir Herrenmenschen“ hat denn auch Bartholomäus Grill sein druckfrisches Buch betitelt. Es umkreist nicht nur dieses rassistische Erbe, sondern bietet eine gut lesbare Reise durch die deutsche Kolonialgeschichte. Und die begann eigentlich bereits im Jahr 1669, vor genau 350 Jahren, mit dem Grafen Casimir von Hanau. Kolonialismus weiterlesen

Klimawende

Sauberer Strom vom Balkon

Die Mittelhessische Energiegenossenschaft (MIEG) und der Bund für Umwelt- und Naturschutz (BUND) Münzenberg informierten im alten Gambacher Rathaus, wie man mit intelligenter und trotzdem einfacher Technik seinen privaten Beitrag zur Klimawende leisten und gleichzeitig Kosten einsparen kann. Da der Klimawandel viel mit der von den Menschen eingesetzten Energie bei der Wärmeproduktion und im Verkehr, aber auch bei Stromerzeugung zu tun hat, konzentrierte man sich auf das Thema Balkon-PV (Photovoltaik). Klimawende weiterlesen

Vorhofflimmern

Wenn der Puls rast

Der Herzschlag stolpert, bis zum Hals zu spüren. Druck im Brustkorb. Der Puls rast. Vorhofflimmern. Das Risiko eines Schlaganfalls steigt bei dieser Erkrankung, sagt der Rosbacher Künstler Bashir Molly, der seit sechs Jahren unter dieser Erkrankung leidet. Sport kann die Anfälle reduzieren und mildern, sagt er und will mit anderen Betroffenen eine „Sportgruppe Vorhofflimmern“ aufbauen. Vorhofflimmern weiterlesen

Lebenshilfe Gießen

Wohngemeinschaft für junge Leute

Erfrischende Unkompliziertheit und ein überwältigendes Wir-Gefühl prägte die Atmosphäre bei der offiziellen Einweihungsfeier der WG „Am Eck“ im Wohnquartier Q 16 auf dem Gelände „Ulner Dreieck“ am Aulweg in Gießen. Seit Juni 2018 wohnen in der von der Lebenshilfe angemieteten Wohnung zehn junge Menschen mit und ohne Unterstützungsbedarf, wird in einer Pressemitteilung der Lebenshilfe Gießen erläutert. Lebenshilfe Gießen weiterlesen

Altes Hallenbad Friedberg

Bund gibt 1,5 Millionen für Ausbau

Eine schicke Bar, ein großes Foyer für Ausstellungen, ein Bistro mit Außenbewirtung und blauer Grotte im früheren Schwimmbecken. Auch die Öffnung der Galerie im Jugendstil-Hallenbad an der Friedberger Haagstraße für Besucher des jetzigen Theaters werden nun realistisch. Denn vom Bund und vom Land kommt jetzt viel Geld für die nächsten Bauabschnitte. Altes Hallenbad Friedberg weiterlesen

Keltenwelt am Glauberg

Das Geheimnis der Keltenfürstin

Von Corinna Willführ

Man kennt ihr Todesjahr, weiß etwa ihr Alter, ihre Größe und hat Teile ihres Schmucks gefunden: Doch geben die Funde aus einer Grabkammer in der Nähe der Heuneburg in Baden-Württemberg weiter Rätsel auf. Vom „Geheimnis der Keltenfürstin“ aus der Donauebene erfahren Besucher jetzt mehr in der gleichnamigen aktuellen Sonderausstellung der Keltenwelt am Glauberg. Die Präsentation ist besonders interessant, weil sie neben den ausgezeichneten Repliken des Goldschmucks der Fürstin in Texten und Videos Auskunft über die hochtechnisierten Methoden gibt, die heute bei der Bergung, Bestimmung und Einordnung von Relikten einer mehr als 2000 Jahre alten Kultur eingesetzt werden. Keltenwelt am Glauberg weiterlesen