Unser Wasser

Trockenheit in Bächen und Beeten

Von Corinna Willführ

trocken1Alles im „Grünen Bereich“: Was die Pegel der hessischen Flüsse in puncto Hochwassergefahr angeht, ist dies unbestritten. Mitnichten aber sind die Wasserstände aber normal und damit unbedenklich für Flora, Fauna, den Menschen und das ökologische Gleichgewicht. Denn sie sind zu niedrig. Der seit Wochen ausgebliebene Regen – von einigen Schauern abgesehen – hat die Zisternen privater Hobbygärtner ebenso austrocknen lassen wie kommunale Regenwasserreservoire sowie Bäche und Teiche. Unser Wasser weiterlesen

Unser Wasser

Weltmeere funken S.O.S.

von Ursula Wöllwasser4

„Das Eis der Erde schmilzt in einem atemberaubenden Tempo, beispielsweise in der Arktis, wo sich die mit Eis bedeckte Fläche in den letzten 30 Jahren um knapp ein Drittel verringert hat“, schreibt der Meereswissenschaftler Professor Mojib Latif 2010 in seinem Buch ‚Warum der Eisbär einen Kühlschrank braucht‘. Um vor den Folgen der Klimaerwärmung zu warnen, veröffentlichte er 2014 ein weiteres Buch ‚Das Ende der Ozeane‘. „Dieses Buch über die Ozeane ist als Weckruf gedacht“, betont er im Vorwort. Am 26. September hält der Forscher aus Kiel an der Uni Giessen einen öffentlichen Vortrag. Unser Wasser weiterlesen

Apfelernte

Jetzt wird gekeltertkeltern

Überall sieht man jetzt die prächtigen Äpfel an den Bäumen hängen. Leider liegen die schmackhaften Früchte aber auf den Wiesen oft am Boden und verfaulen ungenutzt. Das muss so nicht sein. Eine Verwendung ist beispielsweise das derzeitige Keltern an vielen Orten. So fand  kürzlich –  übrigens zum  neunten Mal –  als „Apfeltag“ im Gießener Stadtteil Allendorf/Lahn der Auftakt des mobilen Kelterns im Landkreis Gießen statt. Ortsvorsteher Thomas Euler hatte erstmals 2008 die mobile Kelteranlage von Alfred Will von Ebersburg-Schmalnau (in der Rhön) nach Mittelhessen geholt. Apfelernte weiterlesen

Schulacker Wehrheim

Ein Feld, auf dem alle lernen können

Von Corinna Willführ lb-kartoffel-1

Es könnte ein Feld wie viele der landwirtschaftlichen Flächen um die Taunusgemeinde Wehrheim sein. Doch das 6000 Quadratmeter große Areal „Am Bügel“ der Familie Etzel ist seit 15 Jahren ein Lern- und Begegnungsort. Ein Lernort für die Kinder der Limes-Grundschule der Gemeinde. Zudem eine Begegnungsstätte für alle, die sich im oder für den „Verein für Umwelt und Sozialerziehung“ stark machen. Ihr Engagement wurde in diesem Jahr mit einem Anerkennungspreis der Stiftung Citoyenne gewürdigt. Schulacker Wehrheim weiterlesen

Internetzeitung für Rhein-Main und Mittelhessen